Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/0581 jünger > >>|  

Intersolar stellt Weichen für zukünftiges Wachstum

(9.4.2006) Europas Leitmesse für Solartechnik spiegelt den Boom der Solarbranche wider. Das starke Wachstum der letzten zwei Jahre macht eine Standortverlagerung wahrscheinlich. Neben anderen Optionen prüfen die beiden Veranstalter, die Pforzheimer Solar Promotion GmbH und die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co.KG, eine gemeinsame Durchführung an einem anderen Standort.

Enormes Wachstum im Bereich Solartechnik

Die Solarbranche hat allen Grund zum Jubeln. Vor allem der Bereich Photovoltaik konnte in den vergangenen Jahren ein außergewöhnliches Wachstum verzeichnen. Laut dem Bundesverband Solarwirtschaft (BSW) e.V. stieg der Umsatz im Solarstrombereich von 100 Millionen Euro im Jahr 2000 auf rund 3 Milliarden Euro im Jahr 2005. Die positive Marktentwicklung bescherte auch der Intersolar einen enormen Wachstumsschub.

  • Im Jahr 2004 lagen die Zuwachsraten bei der vermieteten Ausstellungsfläche bei 18% im Vergleich zum Vorjahr.
  • Im Jahr 2005 lag das Wachstum bereits bei 31%.
  • Für die Intersolar 2006 verzeichnen die Veranstalter sogar ein Wachstum von 46%.

Die Ausstellungsfläche hat sich seit der ersten Intersolar am Standort Freiburg im Jahr 2000 von 8.900 qm um den Faktor drei auf über 26.000 qm vergrößert. Die Zahl der Aussteller hat sich im gleichen Zeitraum von 185 auf über 400 mehr als verdoppelt.

Entgegen den vor wenigen Jahren vorgenommenen Planungen reichen die Kapazitäten in der Messe Freiburg angesichts dieser rasanten Entwicklung nicht mehr aus. "Ein neuer Standort sollte sowohl dem Kapazitätsbedarf als auch der weiteren Internationalisierung der Intersolar gereicht werden", führt Markus Elsässer, Geschäftsführer der Solar Promotion GmbH aus.

zur Erinnerung: 1991 noch als eintägige Veranstaltung mit fünf Ausstellern in Pforzheim gestartet, hat sich die Intersolar inzwischen zur größten europäischen Fachmesse für Solartechnik entwickelt. In diesem Jahr stellen vom 22. bis 24. Juni in Freiburg über 400 Unternehmen aus aller Welt den neuesten Stand der Technik in den Bereichen Photovoltaik, Solarthermie und Solares Bauen vor.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE