Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/1662 jünger > >>|   

„Tank- und Rastanlage der Zukunft“ prägnant und weithin sichtbar von Erco beleuchtet

(31.10.2017) Die Tank- und Rastanlage Fürholzen liegt an der A9 von Nürnberg nach München (siehe Google-Maps). Für das Betanken von Fahrzeugen bietet sie eine Vielzahl unterschiedlicher Kraftstoffe von Benzin, über Gas, bis zu Strom und Wasserstoff an. Daneben befinden sich auf der Anlage ein Shop, ein Restaurant und Sanitäreinrichtungen. Der angrenzende Parkplatz umfasst mehr als 250 Stellflächen für PKWs, LKWs und Busse. Die Tank- und Rastanlage untersteht der Autobahndirektion Südbayern und wird von Tank & Rast betrieben. Die Gesamtinvestition belief sich auf rund 35 Mio. Euro. Bereits nach wenigen Monaten Bauzeit öffnete die neue Anlaufstation für Reisende am 1. September 2017.


alle Fotos © Moritz Hillebrand | Erco GmbH

Tank- und Raststätte mit Vorbildcharakter

Die Neuartigkeit des Betankungskonzepts soll sich in einer zeitgemäßen Gestaltung der gesamten Anlage widerspiegeln, die vom Münchner Architekturbüro Allmann Sattler Wappner geplant wurde. Charakterisierendes Element der Anlage ist ein langes, geschwungenes Dach, das sich vom Tankbereich über den Shop bis zu Restaurant und Terrasse zieht.

Die Innenarchitektur des österreichischen Büros W2 Manufaktur nimmt die dynamische Form des Gebäudes auf und setzt sie mit gefalteter Holzschalung als raumbildendes Element um:

Traditionell bayrische Elemente wurden dabei neu interpretiert. Als Inspiration dienten beispielsweise lederne Lounge Sessel, Tische aus Baumscheiben und metallene Pflanzentrennwände. Trotz Beschränkung auf das Wesentliche entsteht eine einladende und gemütliche Atmosphäre. Sitznischen beispielsweise bieten Reisenden einen schützenden Ort für ein paar Minuten der Ruhe und gewähren gleichzeitig den Blick in den weitläufigen und großzügig angelegten Raum.

Auf dem Kopf stehendes Satteldach als dekorative Landmarke

Die Lichtplanung übernahm das Troisdorfer Büro Weiser.Lighting. Ein besonderer Fokus lag auf der gleichmäßigen Beleuchtung der Unterseite des inversen Satteldaches. Auf diese Weise wird das charakteristische Merkmal der Tankstelle hervorgehoben, aus der Perspektive der Autobahn visuell betont und als Blickfang in der weitläufigen Landschaft positioniert.


Für den Außen-, Innen- und Eingangsbereich lieferte Erco die Leuchten:


Kontrastreiche Beleuchtung der Innenräume mit Strahlern

Der Shop ist aufmerksamkeitsstark durch Hell-Dunkel-Gegensätze beleuchtet. Auf diese Weise können sich die Besucher orientieren und die gewünschten Produkte zügig finden. Verwendet werden auch Parscan Stahler von Erco mit der Lichtverteilung spot, um die Essenszone akzentuierend zu beleuchten. Eine große Dunstabzugshaube, die den frei einsehbaren Kochbereich markiert, fällt besonders auf. Um diese Wirkung zu erzielen, wählten die Planer wiederum Parscan Strahler, hier allerdings mit der Lichtverteilung flood.


Entlang zweier Abschnitte der Hausfassade, die mit Holz verkleidet sind, wurden Weinranken gepflanzt. Die Wände sind mit Streiflicht beleuchtet. Sobald die Pflanzen sich über die gesamte Fläche ausgebreitet haben, wird durch die Blätter ein expressives Licht-Schatten-Spiel entstehen. Für diesen Effekt sorgen Site Bodeneinbauleuchten von Erco.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)