Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1242 jünger > >>|  

Deutsche Lichtmiete und Zumtobel vereinbaren Kooperation: Fokus auf neue Anwendungssegmente


  
  

(21.7.2020) Deutsche Lichtmiete und die Zumtobel Gruppe wollen gemeinsam ihr Partnernetzwerk und Portfolio in Deutschland ausbauen. Künftig wollen der Oldenburger Anbieter für Light as a Service (LaaS) und der international aufgestellte Lichtkonzern ihre Kompetenzen bündeln und in ausgewählten Bereichen zu­sam­men­arbei­ten - sprich: Zumtobel wird seine Leuchten nun auch im Rahmen eines erprobten und etablierten Mietmodells mit Full-Service anbieten.

„LaaS ist ein immer stärker nachgefragtes Nutzungsmodell für zukunftsweisende Lichtlösungen. Über die Kooperation mit der Deutschen Lichtmiete können unsere Kunden ein unkompliziertes Rundum-Sorglos-Paket aus moderner energie- und CO₂-sparender LED-Beleuchtung im flexiblen Mietmodell mit maßgeschneidertem Service nutzen“, erklärte Frank Adomeit, Vice President Sales Germany Zumtobel Group, bereits im Mai.

Foto © Zumtobel 

LaaS-Spezialist Deutsche Lichtmiete will wiederum durch die Kooperation mit dem Premium-Vollsortimenter sein Angebot auf industrieferne Bereiche erweitern und sich damit neue Kundensegmente erschließen - wie Alexander Hahn, Vorstand der Deutsche Lichtmiete AG, ankündigt: „Mit Zumtobel gewinnen wir einen Partner, der für ein hochwertiges Produktspektrum im Innen- und Außenbereich steht und unser eigenes Portfolio ideal ergänzt. Das schließt selbstverständlich auch anspruchsvolle Lichtsteuerungen und Notbeleuchtung ein.“

Weitere Informationen zum LaaS mit Zumtobel-Leuchten können per E-Mail an Deutsche Lichtmiete angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE