Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1240 jünger > >>|  

Deutscher Lichtdesign-Preis wird in diesem Jahr digital vergeben

(21.7.2020) Die Preisverleihung des 10. Deutschen Lichtdesign-Preises mit 35 Nominierungen in 13 Kategorien erfolgt in diesem Jahr ohne Galaveranstaltung mit fast 500 Gästen - dazu haben sich die Veranstalter entschieden, aufgrund der vielfältigen Kontaktbeschränkungen und einer unsicheren Genehmigungslage am geplanten Veranstaltungsort in Hannover.

Vergabe des Deutschen Lichtdesign-Preises 2017 (Foto © Fotodesign Bettina Theisinger) 

Stattdessen ist geplant, am 17. September abends die Bekanntgabe der Gewinner „in einem aufwändigen Videoformat“ digital und online stattfinden zu lassen. Auch soll die Preisverleihung später noch abrufbar sein und als Referenz für Sponsoren und Preisträger dienen können. Eine Begleitung des Abends per Chat wird den Teilnehmern eine Interaktion ermöglichen.

Ausblick: Für die Einreichungen zum Deutschen Lichtdesign-Preis 2021 wurde die Frist bis zum 31. Oktober 2020 verlängert. Voraussichtlich wird im Juni 2021 die zehnte Gala zum Deutschen Lichtdesign-Preis in gewohnter Form in Hannover stattfinden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE