Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1285 jünger > >>|  

WE-EF erweitert seine Scheinwerferserie FLC200 für die Architekturbeleuchtung


  

(28.7.2020) Scheinwerfer-Systeme mit vielen Baugrößen, unterschiedlichen Leistungen, diversen Lichtverteilungen und der Option, mit Lichtfarben zu arbeiten, bieten Lichtplanern und -anwendern einige Vorteile ...

  • von der enormen Gestaltungsfreiheit dank weitreichender Konfigurationsvielfalt
  • bis zur Planungssicherheit auf Basis eines durchgängigen Designs und einheitlicher technischer Parameter.

In diesem Sinne hat WE-EF die FLC200-Scheinwerferserie speziell für die besonderen Anforderungen an die Außenbeleuchtung von Architektur und urbanen Räume konzipiert. Und mit ihrem sachlichen Design, den präzisen LED-Optiken sowie robusten Gehäusematerialien, -konstruktionen und -oberflächen konnten sich die Scheinwerfer seit ihrer Einführung im Jahr 2018 in der Fachwelt bereits einen Namen machen.

Fotos © WE-EF 

Jetzt vollzieht WE-EF den angekündigten Ausbau zu einem der umfangreichsten Scheinwerfersysteme am Markt mit sechs Baugrößen und einer großen Bandbreite an Nominal-Lichtströmen von 240 bis 20.720 lm bei Anschlussleistungen von 3 bis 155 W.

Volle Auswahl – auch bei den kleinen Größen

Der Fokus lag bei der Erweiterung auf niedrigen Wattagen mit den Baugrößen FLC201, FLC210 und FLC220. Die runden Gehäuse aus korrosionsbeständigem Aluminiumdruckguss haben Außendurchmesser von 75, 150 bzw. 190 mm und versprechen aufgrund des umfassenden Korrosionsschutzes eine lange Lebensdauer. Die Lichtverteilung mit den zur Auswahl stehenden Computer-optimierten Optiken reicht ...

  • von symmetrisch breitstrahlend [B] und mediumstrahlend [M],
  • über engstrahlend [E], extrem engstrahlend [EE]
  • bis hin zu extrem engstrahlend ‚sharp cut-off‘ [EES].

Die von WE-EF entwickelten und produzierten Linsen aus PMMA lassen einen hohen Wirkungsgrad, eine homogene Ausleuchtung und eine wirksame Entblendung erwarten. Die Möglichkeit, überdies internes optisches Zubehör wie die IO-180 lineare Streulinse einzusetzen, erweitert außerdem die planerischen Spielräume zusätzlich.

Wie ihre „großen Geschwister“ sind auch die neuen Baugrößen nicht nur mit den LED-Lichtfarben 2700, 3000 und 4000 K erhältlich, sondern auch mit Colour Changer oder Tunable White Technologie.


  

Eine Besonderheit stellen die Projektoren zur randscharfen Projektion von runden oder polygonalen Flächen sowie von Gobos dar: Auch hier kommen mit den FLC220 und FLC210 Projektoren zwei neue, kompaktere Bauformen hinzu - interessant nicht nur für den Außenbereich, sondern auch für effektvolle Lichtinszenierungen in Übergangs- oder Innenbereichen wie Atrien, Hallen und Foyers. Die LED-Projek­to­ren sind nach dem Prinzip der optischen Bank aufgebaut und nutzen ein zwei- bis vierstufiges Linsensystem.

Ihre Designqualität wurde den neuen Scheinwerfern bereits von Experten bestätigt: Der kompakte FLC210 Projektor wurde als „Winner“ beim Wettbewerb Design Plus powered by Light + Building 2020 ausgezeichnet.

Weitere Informationen zur Scheinwerferserie FLC20 können per E-Mail an WE-EF angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE