Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1286 jünger > >>|  

Abend-Make-Up für kreative Städte

(28.7.2020) Professionelles Make-Up kann attraktive Besonderheiten im Antlitz eines Menschen hervorheben und Makel wirkungsvoll abdecken. Ähnlich verhält es sich mit Projektionen im nächtlichen Stadtbild: Manche Stadtelemente verdienen es, ins rechte Licht gerückt zu werden. Andere, eher unansehnlichen Ecken können ihre Makel kaschieren:

Mit einem Gobo aus dichroitischem Glas, der Wasser abbildet, verwandelt Palco InOut Framer die Fassade der Regionalen Gallerie in Liberec, Tschechien, in einen zauberhaften Wasserfall. Statische und dynamische Inszenierungen sind möglich. (Foto © iGuzzini) 

Denn: „Die Stadtlandschaft, neben all ihren mannigfaltigen Rollen, sollte (zudem) etwas sein, das man gerne anschaut, an das man sich erinnert und sich erfreut“, schrieb der amerikanische Städteplaner Kevin A. Lynch bereits 1960.

Umsetzen lassen sich aufmerksamkeitsstarke Make-Ups für das nächtliche kreative Stadtbild beispielsweise mit dem professionellen Gobo-Projektor Palco InOut Framer von iGuzzini. Das jüngste Mitglied der Palco-Familie erweitert die Anwendungsbreite des Palco InOut-Portfolios, einer Projektoren-Serie für den Außenraum. Denn mit Gobos aus Metall oder dichroitischem Glas und zusätzlichen Farbfiltern kann der Strahler auf allen ebenen Flächen individualisierte dynamische Kreativszenarien schaffen, die der Stadt neuartige urbane Ausdrucksformen verleihen.

Foto © iGuzzini 

Projektionen lenken die Einstellung und die Blickrichtung zu einem Objekt

Ungepflegte Stadtmauern in Vororten oder vernachlässigte Quartiere geraten bei Anstrahlung mit dem Gobo-Projektor plötzlich in den Fokus, weil sie sich mittels Durchbrechung der Sehgewohnheit des Betrachters unerwartet in einem neuen Licht zeigen. Kreativität verleiht einem Ort dann einen (neuen) Wert, lässt ihn wieder lebendig werden und stimuliert bestenfalls einen visuellen Dialog.

Ebenso gut kann ein hervorstechendes Bauwerk inszeniert werden, wie es der Künstler Mario Arlati im vergangenen Jahr mit dem Markusturm in Venedig tat. Drei Monate lang lösten seine Art Light Flags, Kompositionen aus sanftem farbigem Licht, die Fassaden des Campanile optisch auf. Deren fließende Erscheinung dominierte den gesamten Markusplatz und lenkte die Blicke der Besucher auf Venedigs Wahrzeichen:

Foto © Christian Fattinnanzi 

Freude beim Betrachten und in der Erinnerung


  

Das miniaturisierte kompakte Design des Palco InOut Framer erlaubt eine dezente Eingliederung in die Architektur bzw. urbane Räume. Gleichwohl ermöglicht das breit aufgestellte Zubehör individualisierte Kreativszenen.

Den Projektor mit patentierter OptiBeam-Technologie (von 9° bis 26°) gibt es in drei Größen (30, 116 und 153 mm) mit Lichtöffnungen von 30 bzw. 116 mm und in drei Farbtemperaturen (2.700, 3.000, 4.000 K). Mittels integriertem DALI-Treiber kann der Lichtstrom ferner bei der größeren Variante dynamisch zwischen 5 und 2.000 lm variieren. Bei dem kleinen Projektor erfolgt die Steuerung über einen remote DALI-Treiber.

Das horizontal schwenkbare Leuchtengehäuse (+90° | -50°) kann im Erdreich ein- und am Boden oder an der Wand aufgebaut werden. An Masten lässt sich der kompakte Projektor aus grauem Aluminiumdruckguss an Auslegern oder Flanschen montieren:

Weitere Informationen zum Palco InOut Framer können per E-Mail an iGuzzini angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE