Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/0400 jünger > >>|  

Line - die neue Leuchtenfamilie von Selux mit einem radikalen, nachhaltigen Designansatz

(12.3.2021) Der Berliner Leuchtenhersteller Selux hat mit Line ein komplett neues Leuchtenkonzept entwickelt. Es kombiniert zeitloses, minimalistisches Design und hohe Lichtqualität mit langer Lebensdauer und reduziertem Materialaufwand. So entfällt beispielsweise der konventionelle Leuchtenkopf; stattdessen wurden die Optiken als vertikale Linie in den Mast integriert. Zur Line-Familie gehören Stelen, Mastleuchten, Poller und Wandleuchten in verschiedenen Größen und Lichtcharakteristiken.

Fotos © Selux 

Skalierbares Licht

Für situationsgerechte Beleuchtungsstärken sind die Optikmodule in vier Größen und verschiedenen Lichtverteilungen erhältlich. Außerdem bietet Selux alle Optiken in zwei verschiedenen Ausführungen an - als ...

  • besonders effiziente Performance-Variante sowie als
  • Comfort-Ausführung mit einer lichtaufweitenden Lamelle für einen besseren Sehkomfort.

So lässt sich einerseits bei weiten Mastabständen effizient die Norm erfüllen, andererseits können Bereiche mit geringen Lichtpunkthöhen und besonders hohem Anspruch an Sehkomfort menschenfreundlich beleuchtet werden. Goldene Reflektoren kombiniert mit warmen Lichtfarben wie 2200 K oder 2700 K berücksichtigen zudem die Bedürfnisse der Tierwelt und sorgen für eine angenehme Lichtstimmung und Wohlbefinden - siehe auch Nachbarbeitrag „licht.forum 58 mit 12 Seiten zur Nachhaltigkeit und Ökologie in der Außenbeleuchtung“ vom 12.3.2021.

Darüber hinaus sind auch neutralere Lichtfarben mit 3000 K und 4000 K verfügbar, um die Lichtatmosphäre individuell auf Charakter und Identität der Umgebung abzustimmen.

Komfortabel, multifunktional


  

Dank eines modularen Aufbaus und smarter Elektronik bietet Line ein breites Spektrum von Anwendungen bei minimalem Materialaufwand: Stelen und Mastleuchten in verschiedenen Höhen für Straßen, Wege oder Plätze sowie Poller und Wandleuchten zum Einsatz an oder im Umfeld von Gebäuden. Die linearen Leuchten sind zudem auch zur Ansatz- und Aufsatzmontage an Masten erhältlich (Bild rechts). Bestandsleuchten an Straßen und Wegen lassen sich so wirtschaftlich mit der Lichttechnik nachrüsten.

Selux bezieht die Line-Komponenten fast ausschließlich aus Deutschland und fertigt die Leuchten im eigenen Werk bei Potsdam. Bei Bedarf bietet Selux auch an, lokale Fertigungspartner in der Region zu suchen und diese so zu qualifizieren, dass der Stahlteil der Line (Mast, Geräteträger, Anbindungen) vor Ort hergestellt wird. Selux liefert in diesem Fall die Optiken, die Treiber sowie das Know-how.

Die Leuchten eignen sich mit ihrer energieeffizienten und wartungsarmen LED-Technik auch für den Einsatz in Smart-City-Systemen, um das Licht bedarfsgerecht zu regeln und so zusätzlich Energie und Kosten zu sparen. Dazu steht optional eine Zhaga-Schnittstelle zur Verfügung - siehe z.B. Beitrag „Zhaga erarbeitet Standards für LED-Module und -Vorschaltgeräte“ vom 24.4.2012.

Weitere Informationen zur Leuchtenfamilie  Line können per E-Mail an Selux angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE