Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/1780 jünger > >>|  

Dach und Tragwerk zugleich: Hoesch Bogendach

(24.10.2006) Der Bahnhof der belgischen Stadt Leuven (siehe Google-Maps) erstrahlt seit Kurzem in neuem Glanz: Ein Dach aus Hoesch Bogendach-Elementen schützt nicht nur die Reisenden vor Wind und Wetter, es verleiht dem Bahnhof der traditionsreichen Universitätsstadt auch einen futuristisch anmutenden Hauch von High-Tech. Rund 8.000 Quadratmeter Dachelemente hat die ThyssenKrupp Hoesch Bausysteme GmbH für das Projekt geliefert. Es ist Teil eines mehr als 400 Millionen Euro schweren Modernisierungsprogramms, mit dem die belgische Eisenbahngesellschaft SNCB seit 2004 ihre Bahnhöfe auf den neuesten Stand bringt. 2007 soll das Programm abgeschlossen sein.

Hoesch Bogendach, Trapezprofil, Dach, Tragwerk, Bogendach-Elemente, feuerverzinkte Trapezprofile, Industriedach, Stahldach, Metalldach, Stahldächer, feuerverzinktes Trapezprofil, Metalldächer, Überdachung, große Spannweite, Pfetten, Binder

Montiert hat die Überdachungen für die acht Gleispaare des Bahnhofs und die dazu gehörigen Bahnsteige die Hoesch Contecna Systembau GmbH. Die Arbeiten konnten nur nachts zwischen 23:00 Uhr und 5:00 Uhr stattfinden, weil der Bahnbetrieb nicht unterbrochen werden durfte. Buchstäblich zum Tragen kamen dabei die statischen Eigenschaften der Bogendach-Elemente, die ohne Stützkonstruktion große Spannweiten überwinden können. Im Leuvener Bahnhof haben die Bogendach-Elemente eine Spannweite von 14 Metern und kommen dabei ohne Pfetten und Binder aus. Setzt man die Elemente als doppelschalige Dächer mit einer wärme- oder schallisolierenden Zwischenschicht ein, lassen sich auch Spannweiten von 20 Metern stützenfrei überwinden. Entsprechend zügig verläuft auch der Baufortschritt.

Hoesch Bogendach-Elemente werden aus feuerverzinkten Trapezprofilen gefertigt. Grundlage für die guten statischen Eigenschaften ist ein spezielles Biegeverfahren, mit denen die Profile knickfaltenfrei die jeweils benötigten Biegeradien erhalten. Die ThyssenKrupp Hoesch Bausysteme GmbH betreibt hierfür in ihrem Werk im österreichischen Scheifling zwei Biegeanlagen. Die Elemente sind mit zwei Profilhöhen von 41 und 107 Millimetern und in jeweils fünf Materialdicken von 0,75 bis 1,50 Millimetern erhältlich. Welche Profilhöhen und Materialstärken für das jeweilige Bauvorhaben am besten geeignet sind, berechnet ThyssenKrupp Hoesch Bausysteme für seine Kunden. Zusätzlich zur Feuerverzinkung können die Kunden aus einer breiten Farbpalette wählen. Die Farben werden im Bandbeschichtungsverfahren auf die Bauelemente aufgetragen.

Typische Anwendungen für das Hoesch Bogendach sind Industrie- und Gewerbebauten wie Messe- und Ausstellungsgebäude oder Fertigungs- und Lagerhallen. Auch bei Sporthallen, Freizeitzentren und in Tribünendächern von Sportstadien kommen die Elemente zum Einsatz. Eines der prominentesten Referenzobjekte ist der Terminal des neuen Flughafens von Hong Kong, für den rund 20.000 Quadratmeter Bogendach-Elemente verbaut wurden. Das von dem britischen Architekten Sir Norman Foster entworfene Bauwerk gehört mit 1.270 Metern zu den längsten Gebäuden der Welt. Vor Kurzem begonnen haben die Bauarbeiten für Europas größte Skihalle bei Moskau, für die 48.000 Quadratmeter Hoesch Bogendach bestellt sind.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: