Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/0281 jünger > >>|  

Vorwerk Teppich legt Objekt-Kollektion "Projection" neu auf


Wie kaum eine andere prägte Gunta Stölzl (1897–1983) die Arbeit der Weberei am Bauhaus in Weimar. Im Rahmen der ART Collection verwirklichte Vorwerk mehrere ihrer Entwürfe. (Bild vergrößern)
 

(18.2.2011; Domotex-Bericht) Zur Domotex 2011 hat Vorwerk Teppich erstmals die Neuauflage der Objekt-Kollektion "Projection” präsentiert. Teppichkreationen von insgesamt 23 bedeutenden Künstlern, darunter Roy Lichtenstein, David Hockney, Jeff Koons oder Robert Wilson, bereichern das Spektrum der Neuauflage ebenso wie die jüngsten Entwürfe der Designer Ulf Moritz und Hadi Teherani.

Projection führt bislang einzeln aufgestellte Kollektionen zusammen und vereint unter anderem ...

  • die "Dialog Art Collection”,
  • die vorangegangene Projection,
  • Dessins von Ulf Moritz aus "inspiration",
  • die Teppichfliesenkollektion "FreeSCALE” und auch
  • ganz neue Kreationen.

Vier thematisch umrissene Segmente - Styling, Working, Creating und Comfort - sollen innerhalb der Kollektion für Orientierung sorgen. Unter den Neuheiten sind zudem die Qualitäten Maleo, Scano, Scano design Levia, Levia design. Aber auch beliebte Klassiker, wie etwa Forma, Varia, Tremo, Nandou, Arena oder Frisea, gehören nun zu Projection.


Die Architektin Zaha M. Hadid zählt zu den wichtigsten Protagonistinnen des Dekonstruktivismus. Dies wird auch an dem getufteten Veloursteppich deutlich, den sie gemeinsam mit Vorwerk im Rahmen die ART Collection entwarf. (Bild vergrößern)

Im Fokus: Variation

Die Besonderheit der neuen Projection ist ihre Bandbreite. Sie führt nicht nur zahlreiche unterschiedliche Qualitäten, Farben und Design-Handschriften zusammen. Die Kollektion bedient vor allem grundverschiedene Einsatzgebiete. Die vier Themenfelder Styling, Working, Creating und Comfort verstehen sich dabei als eine zuverlässige und doch offen konzipierte Guideline durch die Kollektion sowie den Projection-Musterkoffer. Dieser wurde eigens für die Neuauflage gestaltet und orientiert sich an dem hohen ästhetischen Anspruch der Kollektion. Abgerundet wird die inhaltliche Vielfalt des Kollektionsbuches mit Kurzporträts der Designer und ihrer Kollektionen, die einen weiteren, informativen Einblick geben.


In seinen Bildern stellt David Hockney das Leben des ameri­kanischen Westens der euro­päischen Seite gegenüber. Für Vorwerk entwarf der Maler und Bühnenbildner diesen getufteten Velours. (Bild vergrößern)
 

Jedes Kapitel, jede Themenwelt wird von einer Wortwolke und korrespondierender Gestaltung eingeleitet. Diese bewusst weit gefasste Zuordnung beschreibender Begriffe soll inspirierend wirken und Anwendungsszenarien aufzeigen, ohne sie zu diktieren. Ihre besonderen Materialeigenschaften oder Farbgebungen machen die jeweiligen  Projection-Modelle zwar einem Themenfeld zugehörig, lassen aber auch ganz andere, individuelle Einsatzmöglichkeiten zu. Damit räumen die Themenfelder gezielt Interpretationsspielraum ein und öffnen die Einsatzfelder von Projection.

Styling - anregend, atmosphärisch, stimmungsvoll: Styling umfasst Teppichböden, die durch ihre Raumwirkung schnell und effektvoll ein "Store Refreshment" erzielen und damit für die Einrichtung von Einkaufswelten und Shops prädestiniert sind.

Working - funktional, leise, strapazierfähig: Nomen est omen. Die Qualitäten des Kapitels Working orientieren sich an den Anforderungen zur Ausstattung von Arbeitswelten und Büros.

Creating - frei, variabel, individuell: Creating lädt zum Gestalten ein. Das Kapitel umfasst die Vorwerk Teppichfliesen, unter anderem Teile der von Hadi Teherani entworfenen Fliesenkollektionen FreeSCALE - siehe auch Beitrag "Vorwerk und Hadi Teherani in gemeinsamer (Teppich)Mission" vom 21.5.2009.

Comfort - erholsam, bequem, luxuriös: Die Qualitäten des Kapitels Comfort sind auf die speziellen Bedürfnisse in Hotels zugeschnitten.


Der Wiener Architekt und Designer Josef Hoffmann (1870–1956) prägte mit seinen Arbeiten die Zeit des Jugendstils und entwarf Architektur auch kunstgewerbliche Gegenstände aller Art. (Bild vergrößern)

Eine ausgewogene Auswahl

Die neue Projection führt verschiedenste Vorwerk Teppich Segmente zusammen und steht für die vielfältigen Ansprüche der Vorwerk Teppich Eco Balance. Diese setzt ökologische, soziale und wirtschaftliche Aspekte der Nachhaltigkeit in einen Kontext. Darauf basiert der Anspruch, den Vorwerk Teppich an Produktionsweise, Qualität und Service stellt. Daher sind beispielsweise alle Teppichböden aus der Kollektion Projection durch Lagerhaltung kurzfristig und ohne Mindestmengen lieferbar. Dies gilt auch für die FreeSCALE Teppichfliesen "Mesh" und "Partition". Neben der Standardbreite können auch Sonderbreiten innerhalb der Produktionsbreite abgefragt werden.


Die besonders hochwertige Objektqualität DEVON 9 wurde von Ulf Moritz gestaltet. Sie ist in sieben Designs bzw. Farb­positionen erhältlich. (Bild vergrößern)
 

Nahezu alle Projection Qualitäten tragen das Qualitätssiegel "Für Allergiker geeignet" des TÜV Nord. Wegen ihrer feinstaubreduzierenden Wirkung werden sie darüber hinaus vom Deutschen Allergie- und Asthmabund e.V. (DAAB) empfohlen.

Aktiv und regelmäßig stellt sich Vorwerk Teppich zudem laut eigener Auskunft strengen Qualitätsprüfungen unabhängiger Komitees. Projection könne somit  nicht nur wesentliche deutsche Öko-Produktlabel, sondern auch zahlreiche internationale, renommierte Signets vorweisen. So erhielt die Objektkollektion "Frisea" aus Projection u.a. das "Green Label Plus" des Carpet and Rug Institute - CRI.

Weitere Informationen zur Objekt-Kollektion Projection können per E-Mail an Vorwerk angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)