Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/0949 jünger > >>|  

Staatsschuldenkrise beschert Immobilienkäufern Traumzinsen

(11.6.2012) Die Zinsen eilen von einem Rekordtief zum nächsten. Für seine Anleihen mit kurzer Laufzeit zahlt der Bund inzwischen gar keine Zinsen mehr. Und auch im 10-Jahresbereich liegt die Rendite mit rund 1,25% auf einem bisher noch nie dagewese­nen Tief.

Hintergrund der immer weiter fallenden Zinsen ist die Staatsschuldenkrise im Euro­raum. Aus Sorge vor einem Auseinanderbrechen der noch jungen Währungsunion ziehen die Investoren ihr Geld aus risikoträchtigen Vermögensformen ab und legen es in relativ sicheren, niedrigverzinslichen Bundesanleihen an. Gleichzeitig stellt die Euro­päische Zentralbank in einem bisher unbekannten Maße Liquidität bereit, um zu ver­hindern, dass sich eine ähnlich krisenhafte Entwicklung wie nach dem Zusammenbruch der US-Bank Lehman Brothers im Jahr 2008 wiederholt. Trotz erhöhter Inflation im Euroraum ist nach Einschätzung von Dr. Marco Bargel, Chefvolkswirt der Postbank, eine Leitzinserhöhung aus demselben Grund auf absehbare Zeit äußerst unwahrschein­lich.

Günstige Konditionen für Baugeld

Bauherren und Erwerber eines Eigenheims profitieren daher weiter von äußerst günsti­gen Konditionen für Baugeld. In den vergangenen Monaten war der durchschnittliche Effektivzins für Wohnungsbaukredite so niedrig wie noch nie. Neue Tiefstände bleiben angesichts der weiter schwelenden Verschuldungskrise möglich. Sollte die Inflation aber wegen der lang anhaltenden Nullzinspolitik der Notenbanken doch noch anziehen, kann der Wind sehr schnell drehen. Immobilienkäufer sollten die Marktentwicklung da­her genau beobachten und sich die historisch günstigen Darlehenskonditionen langfris­tig sichern.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)