Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/0711 jünger > >>|  

„Signalzinsen“ von der KfW in wichtigen Energiewende-Förderprogrammen

Logo der KfW Bankengruppe(1.5.2012) Die KfW Bankengruppe bietet ab sofort in wichti­gen Kreditprogrammen des KfW-Aktionsplans zur Unterstüt­zung der Energiewende noch einmal deutlich verbesserte Konditionen an.

"Ein wichtiger Baustein für das Gelingen der Energiewende ist die Einsparung von Ener­gie. Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz sind unmittelbar sowie dauerhaft wirksam und schützen außerdem das Klima. Durch die günstigen Zinsen in den wichti­gen Energiewende-Förderprogrammen möchten wir noch mehr Unternehmen und Pri­vatleute dazu motivieren, ihren Beitrag zur Energiewende zu leisten. Die Finanzierung kann jetzt kein Argument mehr sein, notwendige Investitionen weiter aufzuschieben", sagt Dr. Axel Nawrath, Mitglied des Vorstands der KfW Bankengruppe.

Bei produzierenden Unternehmen machen die Energiekosten heute etwa 3 bis 12%, bei energieintensiven Unternehmen sogar 50% der Gesamtkosten aus. In Anbetracht ...

  • der hohen Energieimportabhängigkeit Deutschlands,
  • der steigenden globalen Energienachfrage und
  • der Versorgungs- und Preisrisiken

... ist eine effiziente Energienutzung für die Sicherung der internationalen Wettbe­werbsfähigkeit deutschen Unternehmen von essenzieller Bedeutung.

Unternehmen

... die energetische Maßnahmen durchführen wollen, profitieren im "KfW-Energieeffi­zienzprogramm" von historisch niedrigen Zinssätzen, die je nach Laufzeit und Bonitäts­klasse bei 1% p.a. Sollzins starten.

Energiesparende Wohngebäude

...  sind ein weiterer zentraler Baustein für das Gelingen der Energiewende. Daher bie­tet die KfW im Programm "Energieeffizient Sanieren" für die energetische Wohnungs­modernisierung bereits seit Herbst 2011 Förderkredite zu einem Sollzins ab 1,00% p.a. an - siehe Beitrag "KfW fördert Sanierung und Neubau mit Darlehenszinsen ab 1,00%" vom 7.11.2011. Bei besonders energiesparenden Sanierungen kommt zusätzlich ein Tilgungszuschuss bis zu 12,5% hinzu.

Die sehr günstigen Zinsen gelten ab sofort auch für das Programm "Sozial Investie­ren - Energetische Gebäudesanierung" für gemeinnützige Unternehmen und ziehen somit mit dem im Programm "Energieeffizient Sanieren" angebotenem Signalzins gleich.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE