Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/1749 jünger > >>|  

Marktanreizprogramm: BAFA fördert jetzt auch Öko-Contracting

(4.10.2012) In Deutschland gibt es noch viele Wohngebäuden mit einer veralteten und ineffizienten Heizungsanlage - nicht zuletzt, weil Privatleuten für die Installation einer modernen Ökoheizung oft das notwendige Kapital fehlt. Hier setzt das Marktanreiz­programm mit der neuen Förderung des Öko-Contracting an, die das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) umsetzt.

Dr. Arnold Wallraff, Präsident des BAFA, hofft, durch die Contractinglösung Haus­eigentümer leichter für die Erneuerung ihrer Heizungsanlage gewinnen zu können, da beim Einbau - wie beim Leasen eines Autos - keine Investitionskosten anfallen.

Zum Hintergrund: Beim Anlagen-Contracting errichtet ein Energiedienstleister im Haus des Kunden eine Öko-Heizung und sorgt auch für Wartung und Versicherung der Anlage. Dafür erhält er einen direkten Investitionszuschuss vom BAFA. Für den Einbau einer Gas-Brennwertheizung mit Solarthermie, einer Bio­masseanlage oder einer Wärmepumpe werden beispielsweise zwischen 2.000 und 3.300 Euro ausgezahlt.

Der Kunde profitiert im Gegenzug von einer neuen, effizienten Heizung, die dauerhaft CO₂-Emissionen vermeidet, die Brennstoffkosten senkt und erneuerbare Energien aus der Region nutzt. Für die Bereitstellung der Heizungsanlage zahlt er über 10 bis 15 Jahre einen vertraglich festgelegten Betrag an den Energieversorger.

„Angesichts des großen Sanierungsbedarfs ist die Förderung von Contracting-Modellen ein richtiges und notwendiges Signal. Nur wenn wir diesen neuen Vertriebsweg be­schreiten, wird es gelingen, den Anteil der erneuerbaren Energien im Wärmemarkt bis 2020 auf 14 Prozent zu steigern. Neben den Herstellern und den Installateuren brau­chen wir auch die Energiedienstleister als Partner des Marktanreizprogramms, “ ist Dr. Wallraff überzeugt.

Weiter betont der Präsident des BAFA die Bedeutung des Öko-Contractings für Vermieter und Mieter: „Sehr interessant ist das Contracting auch für Vermieter, die sich bis­lang davor gescheut haben, in neue Heiztechnik zu investieren, weil sie die Kosten nur auf lange Sicht refinanzieren konnten. Und die Mieter sparen Heizkosten, weil teure fossile Energie durch billige erneuerbare Energie ersetzt wird“.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)