Baulinks -> Redaktion  || < älter 2013/1859 jünger > >>|  

FRAME-UP zitiert künstlerische Avantgarde der 1920/1930er sowie frühen 1960er Jahre

(17.10.2013) Ceramiche Refin legt seinen Schwerpunkt auf Feinsteinzeugfliesen und stellte zur Cersaie in Bologna die Kollektion FRAME-UP mit vier neuen Dekoren vor:

Zusammen mit einer Arbeitsgruppe von internationalen Style- und Interior-Design-Spezialisten sowie dem Studio FM Milano entstand die Kollektion FRAME-UP. Diese ba­siert auf der Kollektion FRAME, die den European Design Award 2013 gewonnen hat. FRAME-UP bietet vier neue Dekore:

  • die zwei geometrischen Kreismuster „Vanguard Circle“ und „Square“, inspiriert durch die künstlerische Avant­garde in den 20er- und 30er-Jahren sowie in den frühen 60ern.
  • die zwei nostalgischen Designs mit den geschwungenen Mustern der Emilia-Majolica-Fliesen des späten 18. Jahr­hunderts: „Emilia Flower“ und „Tradition“.

Die Fragmentierung historischer Elemente wird hier in eine zeit­genössische grafische Sprache übersetzt - gedacht für Archi­tekten und Interior Designer, die öffentliche wie private Berei­che ungewöhnlich gestalten wollen. FRAME-UP ist im Format 60 x 60 cm erhältlich.

Weitere Informationen zu FRAME-UP können per E-Mail an Ceramiche Refin angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)