Baulinks > Innenausbau > Trennwände / Trockenbauwände

Ausbau-Portal: Trennwände / Trockenbauwände

Vorbemerkung: Zu den größten Innovationen der Bautechnik zählen Stahl und Stahl­beton. Die mit ihnen möglich gewordene Reduktion des Tragwerks auf Stütze und Plat­te hat zu neuen Gebäudestrukturen geführt. Insbesondere für Industrie- und Verwal­tungsbauten eröffnen sich dadurch vollkommen neue Möglichkeiten. Die Skelett­bau­weise bedeutet fast unbegrenzte Freiheit für die Gestaltung des Grundrisses, indem sie die Wand von ihrer tragenden Aufgabe befreit. Damit Gebäude ihr Potenzial optimal entfalten können, muss die Entscheidung, welche Art Wände eingesetzt werden, wohl überlegt sein. Im Fachbeitrag "Vor- und Nachteile: Massivwand, Trockenbauwand, Systemwand" von Dipl.- Ing. (Architektur) Corona Zoller wird aufgezeigt, was die verschiedenen Konstruktionen wie Massivwände, Gipskarton- bzw. Gipsfaserwände und Systemtrennwände leisten können.

Alle wohngesunden Baustoffe für den Dachausbau in einem BayWa-Paket (31.10.2019)
Ein gedämmtes Dach spart Heizenergie, verbessert das Innen­raum­kli­ma und ist die Grundvoraussetzung für einen eventuellen späteren Dach­ge­schoss­ausbau. Um den Dachausbau möglichst einfach zu halten, hat BayWa Komplettpakete zusammengestellt. weiter lesen

BIM-Plugin von Knauf für Revit 2020 (27.8.2019)
Das BIM-Beratungsunternehmen „Die Werkbank” hat zusammen mit Knauf ein Plugin für Revit 2020 entwickelt. Architekten und Fachplaner können damit auf mehr als 4.000 Decken-, Boden- und Wandsysteme zurück­grei­fen. weiter lesen

Isovers neuer Schallschutz-Rechner berücksichtigt horizontale und vertikale Schallübertragungswege (3.7.2019)
Mit dem neuen Schallschutz-Rechner von Isover lassen sich horizontale und vertikale Schallübertragungen prognostizieren. Das Online-Tool empfiehlt sich deshalb auch für Beratungsgespräche, um Kon­struk­tions­alter­nativen gemäß DIN 4109 veranschaulichen zu können. weiter lesen

Vorgefertigte Ausschubmodule neu von Geberit für die zügige Sanitärinstallation (19.6.2019)
Kurze Lieferzeiten, schnelle Montage: Geberit hat neue, selbsttragende und raumhohe Ausschubmodule für den Trockenbau im Objektgeschäft ent­wi­ckelt. Sie werden bei Geberit industriell vorgefertigt und just-in-time auf die Baustelle angeliefert. weiter lesen

Vorgefertigtes Bewegungsfugen-Formteil für exakte Linienführung an diversen Übergängen (16.5.2019)
Formteilbau Schmitt präsentierte in München ein Bewegungsfugen-Form­teil, das so manche Spachtel- und Schleifarbeit beim Innenausbau über­flüssig machen sollte. Das Formteil wird aus Gipsplatten in einem be­lie­bi­gen Winkeln bis 180° vorgefertigt. weiter lesen

Rigips reagiert mit „4PRO Die Weiße“ und „Q 3,5“ auf gehobene Anforderungen im Innenausbau (16.5.2019)
Der Trend zu hochwertigen Oberflächen im Innenausbau ist seit Jahren unübersehbar. Aber obwohl die Ausführungsstandards für Q1 bis Q4 klar definiert sind, kommt es gleichwohl immer wieder zu Irritationen bei der Bauabnahme. weiter lesen

Neue Übersicht zu Fermacell-, James Hardie- und Aestuver-Konstruktionen (20.2.2019)
Komplett aktualisiert ist jetzt die Übersicht zu Fermacell-, James Hardie- und Aestuver-Konstruktionen verfügbar. Dabei wurden die Inhalte neu strukturiert und nach den Bereichen Trockenbau, Holzbau, Fassade, Boden und Spezialbrandschutz gegliedert. weiter lesen

Neues abP für tragende F90-B-Wandkonstruktionen im Holzbau (11.2.2019)
Nach umfangreichen Bauteilprüfungen hat James Hardie ein neues all­ge­mei­nes bauaufsichtliches Prüfzeugnis (abP) für tragende F90-B-Wand­kon­struk­tionen veröffentlicht. Durch das abP ergeben sich neue Möglichkeiten im Holzbau. weiter lesen

Pallas-Spachtelmassen von Siniat erhalten EC1Plus-Siegel (24.10.2018)
Die Siniat Spachtelmassen Pallas können jetzt die Emicode-Zertifizierung EC1PLUS vorweisen. Dieses Siegel bestätigt die Einhaltung wachsender Ansprüche an nachhaltiges Bauen, die z.B. auch bei DGNB-Zertifizierung gefordert sind. weiter lesen

„Glasroc X“: Neue Rigips-Platte für Räume mit mäßiger bis hoher Feuchtebeanspruchung (23.10.2018)
Mit „Glasroc X“ hat Rigips eine neue Ausbauplatte für mäßig bis hoch be­an­spruch­te Feuchträume im Programm. Ein UV-Licht-beständiges Vlies um­man­telt den hydrophobierten und mit Glasfasern verstärkten Gips­kern der Platte, die das „Glasroc H“-System ablöst. weiter lesen

„Rigidur H“-Gipsfaserplatten mit neuer Europäischer Technischer Bewertung (ETA) für den Holzbau (23.10.2018)
Mit der neuen Europäischen Technischen Bewertung (ETA) für „Rigidur H“-Gipsfaserplatten stellt Rigips seinen Kunden ein wichtiges Dokument zur Verfügung, das die Eignung und die Verwendung der robusten Plat­ten im Holzbau regelt. weiter lesen

EPD für Siniats neue Brandschutzplatte Flamtex A1 (23.10.2018)
Siniat kann jetzt für seine neue Gipsvliesplatte Flamtex A1 eine Um­welt-­Produktdeklaration nach ISO 14025 und EN 15804 vorlegen. Die vom IBU erstellte Typ-III-Umweltdeklaration enthält quantifizierte, umweltbezogene Informationen über den Lebensweg der Brand­schutz­platte. weiter lesen

Siniat Trockenbauguide mit Texten, Bildern und Videoverlinkungen: Trockenbau ganz einfach (22.10.2018)
Siniat erweitert mit dem neuen Trockenbauguide sein Repertoire an Fach­informationen zu Wänden oder Decken in Trockenbauweise. Alle Arbeits­schrit­te - von der Unterkonstruktion über die Montage bis hin zum Spach­teln - werden einzeln erklärt. weiter lesen

Neue Brandschutzzulassung für Gebäudeabschlusswände von Fermacell (10.4.2018)
Hat Fermacell jetzt eine neue Brandschutzzulassung für Gebäu­de­ab­schluss­wände (F90-Baußen/F30-Binnen) vorgelegt. Damit hat das Unter­neh­men ins­ge­samt 18 neue Konstruktionen für tragende und raum­ab­schlie­ßende Ge­bäu­de­ab­schluss­wände im Portfolio. weiter lesen

Siniats Nassraumplatte LaHydro für die neuen Beanspruchungsklassen W1-I bis W3-I zugelassen (25.1.2018)
Das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) bestätigt in der Zulassung Z-9.1-745, dass die Nassraumplatte LaHydro von Siniat ein geeigneter Un­tergrund in Feucht- und Nassräumen gemäß den neu definierten Be­an­spru­chungs­klassen W1-I bis W3-I ist. weiter lesen

Erfolgreich schallentkoppelt: Musikschule im Mehrfamilienhaus (22.1.2018)
Die Musikschule „musikplus!“ in Berlin-Charlottenburg bietet viele Mög­lich­keiten, sich musikalisch aus- und fortbilden zu lassen. Beheimatet ist die Musikschule seit geraumer Zeit im Erdgeschoss eines histori­schen Mehr­familienhauses. weiter lesen

Mit Korrosionsschutz bis C5+ wird im Trockenbau (fast) alles möglich (11.8.2017)
Feuchte ist eine der häufigsten Ursachen für Schäden und Mängel am Bau, denn Wasser findet immer seinen Weg. Um Schäden in Gebäuden dauer­haft zu vermeiden, ist der Schutz vor Korrosion ein maßgebender Faktor. weiter lesen

„Trockenbau plus“: Wenn Knauf Stahl-Leichtbau ins Spiel bringt... (28.2.2017)
Knauf eröffnet dem Trockenbau neues Anwendungspotential in Berei­chen mit höheren Lasten, größeren Spannweiten und/oder sicher­heits­techni­schen Anforderungen. Möglich machen das Anleihen aus dem modernen Stahl-Leichtbau. weiter lesen

Gut begründet: Innenausbau in neuer Flüchtlingsunterkunft mit massiven Gips-Trennwänden (1.8.2016)
Eine Flüchtlings-Unterkunft in Leinfelden-Echterdingen zeigt, was mas­sive nichttragende Trennwände aus Gips-Wandbauplatten leisten kön­nen, wenn statt kurzlebiger Provisorien langfristig nutzbare Immobilien entstehen sol­len. weiter lesen

Recht auf stabile Wände: Mieter sollten Küchenschränke aufhängen können (9.11.2015)
Über manches kann man im Zusammenhang mit der Ausstattung einer Woh­nung diskutieren - einige Merkmale sind aber unabdingbar, um von einer vertragsgemäßen Nutzung einer Immobilie sprechen zu können. weiter lesen

Knauf Statikstütze erleichtert Einbau von Türen in leichten Trennwänden (11.5.2015)
Die neue Statikstütze von Knauf dient der Herstellung von Wandöf­fnun­gen für den Einbau von Türen in leichten Trennwänden. Das max. Tür­blatt­ge­wicht ist - abhängig von der Türbreite - mit 170 kg angegeben. Damit empfiehlt sich die Statikstütze für Trockenbauwände in z.B. Krankenhäu­sern, öffentlichen Gebäuden und Schulen. weiter lesen

Wohngesundheit: Protektor, Rockwool, URSA und Fermacell machen gemeinsame Sache (16.2.2015)
Protektor, Rockwool, URSA und Fermacell wollen zukünftig gemeinsam ent­wickelte, wohngesunde Trockenbau-Lösungen anbieten. Ihre Kon­struk­tions­vorschläge erfüllen aktuelle Schall- und Brandschutzvorgaben und sind hinsichtlich Emissionen geprüft. weiter lesen

„RigiRaum“: Freitragende Raumzellen von Rigips (12.10.2014)
Wenn in großen Räumen kleinere eigenständige Einheiten zu schaffen sind, bieten sich freitragende Trocken­baukonstruktionen an. Mit „Rigi­Raum“ stellt Rigips eine neue Systemlösung vor, mit der freitragende Raumzellen erstellt werden können – incl. statischem Nachweis. weiter lesen

Installationswände aus Gips-Wandbauplatten mit nachgewiesenem Schallschutz (11.3.2014)
Massive Gips-Wandbauplatten von MultiGips für nichttragende Trenn­wände sind auch als Installationswände geeignet. Bei entkoppelter Aus­führung mit elastischen Randanschlussstreifen können sie als bau­akustische Alternati­ve zu den in der DIN 4109 geforderten schweren Wänden mit hohen flä­chenbezogenen Massen heransgezogen werden. weiter lesen

Vergleichende Studie zu Stärken des Trockenbaus (28.2.2011)
Traditionell sprachen/sprechen vor allem das hohe Maß an Flexibilität in der Raumnutzung, der schnelle Baufortschritt oder das Thema Wohn­komfort für Trockenbaukonstruktionen. Aber auch in Bezug auf Um­welt­verträglichkeit und Nachhaltigkeit hat der Trockenbau Vorteile gegen­über dem Massivbau - das stellt zumindest eine Studie der Technischen Universität Darmstadt fest. weiter lesen

Kunst im Bau beginnt möglicherweise mit einem PFT Boardmaster (28.9.2010)
Im Trocken- und Fassadenbau wird viel gesägt und geschnitten. Doch exakte Zuschnitte kosten viel Zeit. Mit dem PFT Boardmaster, dem "Schnittwunder" von PFT, können Fachunternehmer einen praktischen Helfer zur Hand haben. weiter lesen

Trockenbauarbeiten in Qualitätststufen Q3 und Q4 - was tun? (2.9.2004)
Wichtig ist bei den Qualitätsstufen Q3 (erhöhte Anforderungen) und Q4 (Vollflächenspachtelung) anzugeben, welche Endbeschichtung oder Be­kleidung auf die Flächen gebracht werden sollen und wie die Lichtbe­dingungen (natürliches Licht - Fenster, künstliches Licht - Lampen) auf die Fläche wirken. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE