Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/1609 jünger > >>|  

Modulares Trennwandsystem neu von Brüninghoff

(2.12.2019) Der Projektbauspezialist Brüninghoff hat ein eigenes nichttragendes, oberflächenfertiges Trennwandsystem entwickelt, das den Innenausbau erheblich vereinfachen und damit die Ausbauzeit verkürzen kann. Die vorgefertigte Konstruktion ermöglicht eine schnelle und saubere Ein-Mann-Montage - auch im laufenden Bürobetrieb, denn das System kann auf Oberkante Fertigfußboden (OKFF) errichtet werden.

Fotos © Brüninghoff 


  

Die einzelnen Elemente des Trennwandsystem bestehen aus 60 mm starken Konstruk­tions­voll­holz-(KVH-)Ständern mit Dämmebene, welche beidseitig mit je einer 16 mm starken Dreischichtplatte verkleidet sind. Diese Sichtbeplankung verlässt das Werk bereits im Ober­flächen-Finish. Die Gesamtdicke der Elemente beträgt 92 mm; die Deckbreite liegt bei 600 mm. Die Höhe kann variabel zwischen 2,40 und 3,00 m gewählt werden.

Drei verschiedene vorgefertigte Systemelemente decken nahezu jeden Anwendungsfall beim Innenausbau ab - nämlich ein Flächen-, ein Eck- sowie ein Türelement, welches sich auch für einfache Durchgänge verwenden lässt. Bauphysikalisch erreicht das System - abhängig von Dämmung und Beplankung - ein bewertetes Schalldämmmaß Rw,R von 38 bis 42 dB sowie die Feuerwiderstandsklasse EI 30, maximal EI 60.

Einfache Montage

Die Elemente werden bereits als fertige Module zum Montageort geliefert. In Zeiten, in denen der Platz auf der Baustelle knapp bemessen ist, trägt die Innenwand so bereits bei der Anlieferung zu einem verbesserten Bauablauf bei.

Dank des einfachen Aufbauprinzips nebst vergleichsweise geringem Bauteilgewicht soll die Montage von nur einer Person durchgeführt werden können. Hierbei werden die verschiedenen Systemelemente - ausgestattet mit Nut-und-Feder-Verbindung - durch Aufschieben und Verschrauben zu einer geschlossenen Wandfläche zusammengebaut. Die Elektrointegration erfolgt bereits im Zuge der Montage. Dadurch entfallen das Warten auf den Nachunternehmer sowie zeitversetztes Arbeiten – lediglich der abschließende Anschluss beziehungsweise die Abnahme erfolgt durch den Elektroinstallateur.

Hochwertige Oberflächenqualität mit Holz

Mit verschiedenen Bekleidungsvarianten lässt sich das Trennwandsystem zudem optisch an die Wünsche von Bauherren bzw. Mietern anpassen. Die Holzbeplankung ist sowohl mit natürlich farblosem Holz als auch mit pigmentierten Lasuren erhältlich. Darüber hinaus kann die Trennwand mit Gipskarton beplankt sein und vor Ort z.B. tapeziert werden.

Für das Trennwandsystem ist ein Verwendbarkeitsnachweis in Form eines allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnisses (abP) vorhanden. Ferner ließ sich der Projektbauspezialist die Systemidee in Form eines Gebrauchsmusters schützen.

Weitere Informationen zum nichttragenden, oberflächenfertigen Trennwandsystem können per E-Mail an Brüninghoff angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE