Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/1056 jünger > >>|  

„Schneller, höher, leichter“: Mehr Möglichkeiten mit Stahl-Leichtbau à la Knauf

(9.7.2021) Moderner Trockenbau hat viele Vorteile: schneller Baufortschritt, flexible Gestaltung, schlanke und leichte Konstruktionen. Dort wo der konventionelle Trockenbau an seine Grenzen stößt, bieten sich Stahl-Leichtbausysteme an. Eine neue Broschüre von Knauf zeigt, wie sich mit spezieller Profiltechnologie Raum-in-Raum-Sys­te­me, tragende Decken oder Aufstockungen umsetzen lassen.

Fotos © Knauf 

Zur Erinnerung: Bereits der konventionelle Trockenbau ermöglicht einen schnellen Baufortschritt ohne nennenswerte Trocknungszeiten, da kaum Wasser ins Gebäude eingebracht wird. Ferner sorgen die schlanken Konstruktionen für zusätzlichen Raumgewinn und entlasten die Statik eines Gebäudes. Des Weiteren können höchste Brand-, Schall- und Wärmeschutz-Anforderungen umgesetzt werden.

Wenn allerdings die Anforderungen steigen - etwa in Form von überhohen Wänden, Raum-in-Raum-Lösungen, tragenden Decken oder Aufstockungen -  stößt der konventionelle Trockenbau an seine Grenzen. Dann kommt der Stahl-Leichtbau ins Spiel.

Mit seiner Cocoon Profiltechnologie hat Knauf Systeme im Angebot, die viele neue Möglichkeiten im Trockenbau erschließen: Architekten und Planer haben damit mehr Freiheiten in der Planung. Und Trockenbauunternehmer profitieren von einer erfolgversprechenden Erweiterung ihres eigenen Leistungsspektrums und der eigenen Kompe­ten­zen - siehe auch Beitrag „Knauf und Cocoon System wollen gemeinsam Stahl-Leichtbau in Deutschland forcieren“ vom 28.11.2016.

In der neuen Broschüre „Höher. Schneller. Leichter. Knauf Stahl-Leichtbau“ zeigen Konkrete Objektbeispiele gelungene Umsetzungen und geben Einblick in die Möglichkeiten des Stahl-Leichtbaus mit Knauf Systemtechnologie. Anschaulich werden die Vorteile der Bauweise für den Trockenbau-Profi beschrieben.

Weitere Informationen zur Stahl-Leichtbauweise können per E-Mail an Knauf angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE