Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2017/0077 jünger > >>|  

DETAIL-Leserumfrage zum Thema BIM noch bis zum 11. August

(3.8.2017) Die Diskussion um die Perspektiven und Potenziale von digitalen Planungsmethoden wie BIM, die in anderen Branchen längst etabliert sind, ist allgegenwärtig. Auf der einen Seite steht die Hoffnung auf eine durchgängige Prozesskette am Bau - und damit mehr Transparenz und höhere Wirtschaftlichkeit. Auf der anderen Seite bangen viele Architekten um ihren Einfluss auf das Baugeschehen.

In der 2015 erschienenen Publikation „BIM - Building Information Modeling | Management“ wurden Erfahrungsberichte der Protagonisten aus der gesamten Wertschöpfungskette Bau zusammengefasst. Seitdem ist einiges passiert:

  • der Stufenplan Digitales Planen und Bauen ist verabschiedet,
  • Pilotprojekte sind in der Umsetzung.

Doch wie sieht es in der alltäglichen Arbeit aus? Was hat sich verändert in den letzten 3 Jahren? Und warum kommt BIM heute zum Einsatz - oder wird noch immer abgelehnt?

Für den Folgeband „BIM Building Information Modeling | Management, Strategien für den Planungsprozess, Praxisbeispiele und Tendenzen“ (Erscheinungstermin Dezember 2017) will DETAIL diese Fragen beantworten.

Als Dankeschön verlost DETAIL drei Exemplare des neuen Bandes „BIM Building Information Modeling | Management, Strategien für den Planungsprozess, Praxisbeispiele und Tendenzen“ (Erscheinungsdatum Herbst 2017) im Wert von je 39,90 Euro und ein DETAIL Jahres-Abo im Wert von 189 Euro.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE