Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2021/0034 jünger > >>|  

Megaprojekt in Australien setzt auf Open BIM und Software aus dem Nemetschek-Konzern

(9.4.2021) Brisbane ist die drittgrößte Stadt Australiens; sie entstand aus einer europäischen Siedlung am Queen's Wharf in den frühen 1800er Jahren. Dieser historische Ort wird nun restauriert und neugestaltet (siehe Google-Maps). Der neue Stadtteil „Queen's Wharf“ wird sich über mehr als 12 Hektar Hauptgeschäftsgelände erstrecken und 50 neue Bars, Cafés und Restaurants, 2.000 Wohnungen in drei Wohntürmen sowie mehr als 1.000 Premium-Hotelzimmer umfassen.

Das Projektteam unter der Leitung von Cottee Parker Architects nutzt Software aus dem Nemetschek-Konzern, um die riesigen Mengen an Entwurfsdaten organisieren und koordinieren zu können. Konkret zum Einsatz kommen ...

  • Archicad für den Entwurf,
  • Solibri Office für die Modellprüfung und
  • dRofus für die Datenverwaltung,
  • Bluebeam Revu für die umfassende digitale Dokumentation.

„Dies ist ein Projekt von immenser Größe, extremer Komplexität und schier unzähligen Informationsebenen“, fasst Quinton Cooper von Cottee Parker zusammen. „Die Arbeit mit einem BIM-Ansatz ermöglicht es dem Team, alle wichtigen Informationen des Projekts an einem leicht zugänglichen, zentralen Ort übersichtlich zu organisieren.“

Der Eigentümer, das Destination Brisbane Consortium, wollte von Beginn an beim Queen's Wharf-Projekt mit dem herstellerunabhängigen OPEN-BIM-Ansatz sicherstellen, dass alle Beteiligten mit den von ihnen bevorzugten Werkzeugen arbeiten können. Gabor Gulyas, Projektleiter und Operations Manager für Digital Engineering bei DBM Vircon, erklärt dazu, dass Interoperabilität und ein konsistenter OPEN BIM-Workflow für dieses Projekt unerlässlich seien: „Es führt kein Weg daran vorbei, wenn man bedenkt, dass in Spitzenzeiten bis zu 300 Personen gleichzeitig an den Konstruktionsmodellen arbeiten und über 200 verschiedene Modelle koordinieren.“ DBM Vircon ist für das Projektmanagement des gesamten Bauprojekts verantwortlich.

„OPEN BIM, datengesteuerte Workflows und ein integrierter Designansatz: Queen's Wharf ist eindeutig ein Vorbild für jedes moderne Bauprojekt“, resümiert Viktor Varkonyi, Chief Division Officer der Planning & Design Division und Mitglied des Vorstands der Nemetschek Group. „Wir arbeiten sehr eng mit den Projektteams zusammen und freuen uns, bei diesem Großprojekt das Rückgrat für eine nahtlose Zusammenarbeit über den gesamten Lebenszyklus der Bauarbeiten zu bilden.“

Die Entwicklung des neuen Stadtteils in Brisbane, dessen Bau 2017 startete und 2024 abgeschlossen sein soll, hat bereits zwei Auszeichnungen erhalten - den „building­SMART International Award for Best Design“ und ein 6-Sterne-Rating „Green Star Communities“ für nachhaltige Entwicklung.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE