Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2022/0068 jünger > >>|  

Bottom-up-Kalkulator von Kobold zur abgesicherten Angebotslegung

(30.5.2022) Der neue Bottom-up-Kalkulator stellt die bisherigen Budgetierungs-Op­tio­nen im Projekt- und Controllingprogramm Kobold Control im wahrsten Sinne auf den Kopf.

Zur Erinnerung: Das Ziel einer regulären Budgetierung besteht darin, das zur Verfügung stehende Honorar in ein sinnvolles, wirtschaftliches Stundenvolumen umzurechnen. So sollen einerseits die internen Kosten abgedeckt und andererseits der Unternehmergewinn abgesichert werden.

Das Managementsystem der Kobold Management Systeme GmbH bietet ab sofort eine weitere Option der Kalkulation an: Mit einem Bottum-up-Kalkulator kann nun auch andersherum kalkuliert werden. Der Kalkulator beantwortet die Frage, von welchem Stundenaufwand in gewissen Projektkonstellationen auszugehen ist. Aus der Kombination von Abfrage und Berechnung erforderlicher Kostenniveaus ist das System dann in der Lage, das benötige (Mindest-)Preisvolumen zu errechnen.

Das Tool bietet überdies die Möglichkeit der internen Preis-Kalkulation und Auslotung von individuellen „Schmerzgrenzen“ für eine verbesserte und abgesicherte Angebotslegung. Insofern sollte die Bottom-up-Kalkulation bereits in der Akquise-Phase eingesetzt werden können, um wirtschaftliche Projekt-Risiken direkt auszuloten und zu bewerten.

Weitere Informationen zum Bottum-up-Kalkulator können per E-Mail an Kobold angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)