Baulinks -> Redaktion  || < älter 2001/0124 jünger > >>|  

Warmwassertherme ohne Stromanschluß: Wie man mit Wasser eine Flamme entzündet

(22.3.2001) Junkers/Bosch-Thermotechnik präsentiert mit der neuen Gas-Warmwassertherme Hydro-Power eine Weltneuheit: Das Gerät nutzt Wasserkraft für die Zündung des Brenners. Sobald eine Zapfstelle geöffnet wird, treibt das durch die Therme fließende Wasser die Turbine eines hydrodynamischen Generators, der so die elektrische Energie für die Zündung des Brenners erzeugt. Daher ist keine zusätzliche Energiequelle erforderlich – weder elektrische Anschlüsse noch Batterien werden benötigt. Für den Betrieb der Warmwassertherme braucht der Betreiber nur Wasser und Gas.

Im Gegensatz zu konventionellen Thermen entfällt bei einem generatorbetriebenen Warmwasserbereiter – genauso wie bei einer Batteriezündung – die ständig brennende Zündflamme im Stand-by-Betrieb. Denn die Geräte mit energiesparender elektronischer Zündung erwärmen das Wasser erst dann, wenn der Benutzer den Warmwasserhahn öffnet. Schließt er ihn wieder, schaltet sich die Warmwassertherme aus. Weil im Durchflussprinzip nur die jeweils benötigte Wassermenge erhitzt wird, sind die Geräte sehr sparsam und entsprechend schadstoffarm. So verbraucht die Hydro-Power um bis zu 25 Prozent weniger Gas als ein konventioneller Gas-Warmwasserbereiter mit ständig brennender Zündflamme. Darüber hinaus sorgen bei ihr integrierte Vorrichtungen wie Abgasüberwachung, Temperaturbegrenzung und Ionisations-Flammen-Überwachung für besonders hohe Sicherheit.

Die neue Junkers-Hydro-Power ist sehr komfortabel und benutzerfreundlich. Der Benutzer hat zu jeder Zeit unbegrenzte Mengen warmes Wasser im Haus, wobei die Therme ihre Leistung selbstständig der gewünschten Warmwassermenge anpasst und die Auslauftemperatur konstant hält. Für besonders leisen Betrieb sorgen der atmosphärische Brenner und ein geräuscharmes Zündungssystem. Und nicht zuletzt muss sich der Endverwender bei der Hydro-Power weder um die Lebensdauer noch um das Wechseln von Batterien kümmern.

Junkers/Bosch-Thermotechnik bietet für den individuellen Warmwasserbedarf verschiedene Hydro-Power-Modelle mit Durchflussleistungen zwischen elf und 18 Liter pro Minute an. Alle Ausführungen sind gleich kompakt und fügen sich dank des modernen Designs gut in jede Umgebung ein.

siehe außerdem:


zurück ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)