Baulinks -> Redaktion  || < älter 2001/0177 jünger > >>|  

Wärmstens empfohlen: Wandheizungen für ein gesundes, behagliches Zuhause

(5.5.2001) Immer mehr Menschen verspüren den Wunsch nach einem Leben im besseren Einklang mit der Natur. Dabei spielt jedoch nicht nur die Ernährung oder die Fortbewegung eine Rolle, sondern auch die Umwelt in den eigenen vier Wänden. Die Heizung bzw. das Wärmesystem ist für ein gesundes, behagliches Zuhause ganz besonders wichtig. Deshalb ist es gut, daß es Heizsysteme gibt, die nach dem Prinzip der Sonne arbeiten, wie zum Beispiel die Wandheizungen.

Typisch für Wandheizungen ist das Empfinden angenehmer Behaglichkeit durch die Wärmestrahlung, wobei für den Wärmetransport keine Luftumwälzung notwendig ist. Die Wärmestrahlung bewirkt ein gesundes Raumklima, das jedem Menschen gerecht wird. Zudem entfallen Zugluft-Erscheinungen sowie Hausstaub- und Bakterienverteilung im Raum mit den bekannten Folgen von Atemwegserkrankungen und Allergien.

Eine Wandheizung kann unsichtbar in eine Wand integriert werden, sie kann aber auch mit individueller Wohnkeramik ausgestattet sein. In jedem Fall werden Sie von "der Heizung" nichts sehen, Sie werden aber die Wärme spüren. Zudem hat die Wandheizung gegenüber der verwandten Fußbodenheizung erhebliche Vorteile. So ist bei der Wandheizung die Staubbelastung wesentlich geringer, ein Anschwellen der Beine wird vermieden. Darüber hinaus können Sie sich für jeden Bodenbelag entscheiden und Ihre Haustiere werden es Ihnen auch danken. Die Wandheizung entspricht den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen in Bezug auf gesundes Wohnen. Und sage keiner "das haben wir noch nie so gemacht": Solches Denken sollten wir den "Rittersleut" überlassen, die sich in ihre kalten Burgen setzten, obwohl die Römer 1500 Jahre vorher schon durchdachte Wand-Wärmesysteme verwandten und wußten: Große beheizte Flächen geben bei vergleichsweise niedriger Eigentemperatur viel milde Wärmestrahlung ab, ohne größere Luft- und damit Staubbewegungen zu verursachen.

Eine Wandheizung - wie z.B. von AMADEUS Wärmesysteme - bietet vielseitige und flexible Möglichkeiten in der Gestaltung: Beispielsweise beheizte Sitzbänke, Garderoben und Wände im Duschbereich (mit Sitzmöglichkeiten), Kuschelecken im Kinderzimmer und vieles mehr. Eine individuelle Anpassung ist problemlos möglich. Die Wandheizung wird auf Grundplatten, die mit Heizungsrohren versehen sind, bevorzugt an die Innenseite der Außenwände verlegt und die gesamte Fläche mit einem herkömmlichen Putzmörtel verputzt; für den Trockenbau werden auch fertige Fermacell-Heizplatten angeboten. Darauf erfolgt der übliche Wandaufbau, z.B. Tapete, Anstrich, Dekoputz, Wandfliesen.

Die Wandheizung reagiert außerordentlich schnell. Aufgrund des sehr hohen Strahlungsanteils genügen bis zu 3°C niedrigere Raumlufttemperaturen, um sich behaglich wohl zu fühlen. Das bedeutet eine Energieeinsparung von bis zu 15% - so die Aussagen von AMADEUS Wärmesysteme. Die entstehende Wärmehülle soll schon bei 17-18 Grad Raumlufttemperatur ein behagliches Gefühl vermitteln. Und deshalb benötige man bei einem Raum von 30 m² - abhängig von der Wärmedämmung des Raumes - nur zwischen 6 - 9 m² Heizflächen auf der Wand.

Montagefreundlich können diese Heizrohre als vorgefertigte Heizregister auf die Wand angebracht werden. Individuelle Lösungen sind jederzeit möglich. Die Systeme können auf allen Arten von Wandkonstruktionen montiert werden und eignen sich deshalb auch für die Altbausanierung! Es ist auch nur ein geringer Wandaufbau erforderlich. Und im problemlos Löcher für Bilderhaken bohren zu können, hilft eine Thermofolie, die während der Aufheizphase exakt anzeigt, wo die Heizröhrchen verlaufen.

Die aktuellen Vorschriften des Gesetzgebers bezüglich CO₂-Verminderung und Energie-Einsparung sowie die gestiegenen Ansprüche der Bewohner erfordern bei neuen Bauvorhaben sowie bei der Renovierung intelligentere Wärmesysteme. Wandheizungen können diese Anforderungen gut erfüllen. Denn eine Wandheizung kann üblicherweise in alle modernen Heizsysteme eingebunden werden: in die moderne Heizkessel-, Brennwert-, Ofen- oder Solar-Technik beispielsweise.

siehe auch:


zurück ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)