Baulinks -> Redaktion  || < älter 2003/1187 jünger > >>|  

Klimatechnik: Mit dem Nachtwind kühlen

(27.10.2003) "Passive Kühlung" heißt das Zauberwort, wenn es im Büro auch an Sommertagen auf effiziente Art angenehm kühl sein soll. Denn Bürogebäude können heute auch ganz ohne stromintensive Klimaanlage auskommen. Die passive Gebäudekühlung nutzt natürliche Kältequellen wie die Nachtluft und/oder das Erdreich. Die Konzepte funktionieren ausgezeichnet, wenn Architektur und Gebäudetechnik konsequent aufeinander abgestimmt sind. Passiv gekühlte Gebäude haben auch im ungewöhnlich heißen Sommer 2003 ihre Bewährungsprobe bestanden. Die neue BINE-Themen-Info "Passive Kühlung mit Nachtlüftung" stellt auf 12 Seiten Lüftungskonzepte für Bürogebäude vor. Am Beispiel von drei Neubauten und einem Sanierungsvorhaben wird detailliert beschreiben, wie sich die passive Kühlung mit Nachtlüftung in der Praxis umsetzen lässt.

Bei der Planung neuer Bürogebäude steht unter Energieaspekten der Schutz vor Überhitzung und die Raumklimatisierung im Vordergrund. Große Glasflächen und die Vielzahl Wärme abstrahlender Bürogeräte führen zu großen Wärmelasten. Dennoch zeigt sich: Bei sorgfältig geplanter Reduzierung dieser Wärmelasten durch einen wirksamen Sonnenschutz und bei richtiger Geräteauswahl kann ein Gebäude auch passiv gekühlt werden - zum Teil sogar ohne Lüftungsanlage. Diese Gebäudekonzepte kommen ohne aufwändige Gebäudetechnik aus und belegen, dass niedrige Betriebs- und Energiekosten realisierbar sind.

Ist bei einem Bürogebäude ohnehin eine Lüftungsanlage geplant, so bietet sich die luftgeführte passive Kühlung an. So eine Lüftungsanlage verspricht ganzjährig eine gute Luftqualität und kann im Winter mit einer Wärmerückgewinnung gekoppelt werden. Die Nachtkühlung kann mit Erdwärmetauschern kombiniert werden: Erdwärmetauscher kühlen tagsüber – die Nachtlüftung führt die tagsüber im Gebäude angesammelte Wärmelast ab.

Detaillierte Informationen finden Sie im Themen-Info "Passive Kühlung mit Nachtlüftung". Das Info können Sie hier downloaden.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)