Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/1598 jünger > >>|  

automatisierte Türen unterstreichen das Willkommen-Heißen eines Kunden

(25.11.2004) Türen bilden die Dreh- und Angelpunkte in kleinen Läden wie in großen Einkaufszentren. Sie müssen einer hohen Kundenfrequenz standhalten, denn in Stoßzeiten geht es besonders eng zu. Mit Taschen beladen oder mit Kinderwagen unterwegs stehen potentielle Kunden jedoch oftmals vor verschlossenen Türen. Bevor sie sich die Mühe machen, alles aus der Hand zu legen, um diese zu öffnen, flanieren sie weiter - eine vielbeobachtete Situation, die jedoch immer mehr Geschäftsinhaber erkennen.

Türautomation, Eingangstüren, Automatiktüren, Automatiktür, Drehtüren, Schiebetüren, Ladentüren, Karusselltüren, Türen, automatische Türanlagen, Drehtür, Schiebetür, Ladentür, Karusselltür, Faltflügeltür, Raumspartüren, Raumspartür, Fachverband Türautomation, FTA, berührungslose Türöffnung, Personenschleusen, Drehtürantrieb

Automatische Türanlagen wirken durch ihr attraktives Erscheinungsbild auf Passanten einladend und kundenfreundlich. Dank berührungsloser Türöffnung gestaltet sich das Betreten der Verkaufsräume barrierefrei und bequem. Da die Tür auch automatisch wieder schließt, bleibt das Raumklima angenehm zugluftfrei und Wintertags die Wärme im Geschäftsraum. Über den gewünschten Komfort für Kunden und Personal hinaus legen die Händler gleichzeitig großen Wert auf Sicherheit – so sollten die Türen außerhalb der Öffnungszeiten gegen unbefugten Zutritt zuverlässig verschlossen sein. Die im Fachverband Türautomation (FTA) organisierten Hersteller bieten für jeden Bedarf und bauliche Anforderungen ein umfassendes Programm verschiedener Varianten - von der Schiebetür über die Karussell-, Faltflügel- und Drehtür bis zur Personenschleuse. Über die Standardlösungen hinaus lassen sich ohne weiteres auch maßgeschneiderte Sonderanfertigungen realisieren.

Bestandstüren automatisieren

Für die schnelle und wirtschaftliche Nachrüstung bei Umbauten oder Modernisierungen können vorhandene manuelle Eingangstüren mit Drehtürantrieben automatisiert werden. Kommt es etwa auf hohe bauliche Flexibilität an, erweisen sich Schiebetüren als optimale Automatiklösung. Sie integrieren sich harmonisch in renovierte Fassaden. Ist jedoch nur wenig Platz vorhanden, schaffen spezielle Raumspartüren oder Faltflügeltüren eine bequeme Passage. Für größere Handelsgeschäfte und Märkte mit hohem Personendurchsatz eignen sich insbesondere die Karusselltüren.

Auch in punkto Technik können automatische Türanlagen heutzutage in der Regel überzeugen: Die mit Mikroprozessoren ausgerüstete Antriebstechnik reagiert sensibel und punktgenau. Solche Türsysteme erfüllen umfassende nationale und europäische Normen, die an die Sicherheit von kraftbetätigten Türen gestellt werden. Darüber hinaus können die multifunktionalen Automatiksysteme an das Gebäudemanagement und an zusätzliche Sicherheitseinrichtungen wie Alarmanlagen gekoppelt werden.

Eine regelmäßige Überprüfung und Wartung der Türanlage gewährleistet die Personen- und Betriebssicherheit langfristig und trägt zum Werterhalt des Türsystems bei. Das qualifizierte Fachpersonal der FTA-Mitgliedsunternehmen bietet individuell abgestimmte Servicepakete für die Sicherheitsprüfung und Wartung.

Mitglieder des FTA sind (Stand November 2004):

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)