Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/1099 jünger > >>|  

Glasdekogewebe macht Wände stark

  • Keine Risse, keine Brüche: Glasdekogewebe wirken wand- und rissarmierend und zeichnen sich besonders in stark frequentierten Gebäuden aus.

Glasdekogewebe, Glasdekorgewebe, Glasfasertapete, Glasgewebetapete, Wandbelag, Wandbeläge, Tapete, Tapeten, Bündnis für Glasdekogewebe(2.7.2005) Mit bemerkenswerten technischen Eigenschaften wollen sich Glasdekogewebe von anderen Wandbelägen abheben. Eines der Hauptargumente für den Einsatz des Baustoffs ist seine wandarmierende Funktion. Darauf weist das Bündnis für Glasdekogewebe hin - u.a. im Rahmen der Kampagne "Wir befreien Sie von Ihren Vorurteilen." (siehe Grafik rechts).

Glasdekogewebe erzeugen aufgrund ihrer wandarmierenden Eigenschaften äußerst dauerhafte und robuste Wände: Sie beugen Putzrissen in Neubauten vor und überspannen bereits bestehende, feine Risse in älteren Gebäuden. Besonders bei Temperaturschwankungen und unterschiedlicher Beschaffenheit des Untergrundes sind sie unverzichtbar. Sie meistern die klimabedingten Spannungen und dehnen sich so gut wie gar nicht aus.

Nichts bröckelt, nichts bricht: Handwerkliche Maßnahmen aller Art können viel problemloser durchgeführt werden. Das Glasdekogewebe umklammert die Bausubstanz und schafft enorm robuste Oberflächen. Das gewährleistet maximale gestalterische Flexibilität. Ein Punkt, weshalb vor allem viele Architekten und Bauingenieure immer mehr auf einen Einsatz von Glasdekogewebe setzen.

Tests veranschaulichen die große Zugfestigkeit des Baustoffs: An einer Bahn Glasdekogewebe könnte problemlos ein Kleinwagen in die Höhe gezogen werden. Diese Zugfestigkeit überträgt sich beim Fixieren des Glasdekogewebes auch auf die Wand. Appretur, Gewebe, Dispersionkleber und Untergrund gehen dabei eine unauflösbare Verbindung ein und können selbst bruchempfindliche Materialien, wie etwa Gipskartonplatten, zu robusten Wänden verwandeln.

"Es hat sich gezeigt, dass Glasdekogewebe der wohl unempfindlichste Wandbelag der Welt ist. Das schafft ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten", erläutert Michael Gebhardt, der Sprecher des Bündnisses für Glasdekogewebe. Wegen ihrer extremen Strapazierfähigkeit und Langlebigkeit werden Glasdekogewebe in allen Arten von Gebäuden verklebt. In stark frequentierten Bereichen wie Gasthäusern, Hotels, Kindergärten, Schulen, Krankenhäusern und Universitäten werden Glasdekogewebe traditionell häufig eingesetzt. Doch "auch in Wohngebäuden ist Glasdekogewebe eine interessante Alternative. Bei aller Betonung der technischen Vorteile wird nämlich oft vergessen, dass Glasdekogewebe wunderschöne Flächen ergibt - viel zu schön, um es nur in öffentlichen Gebäuden einzusetzen," so Gebhardt.

Neben den wand- und rissarmierenden Funktionen überzeugen Glasdekogewebe zusätzlich durch hygienische Eigenschaften. Im System mit geeigneten Farben sind Glasdekogewebe abwaschbar, desinfizierbar und dekontaminierbar. Auch aggressive Putzmittel können angewendet werden. Darüber hinaus kann Glasdekogewebe dem Brandschutz dienen, wobei hochwertige Glasdekogewebe komplett ohne giftige Brandschutzmittel auskommen. Ein Grund, weshalb Glasdekogewebe als einzige textile Wandbeläge mit dem Öko Tex-Signet Klasse I für textiles Vertrauen ausgezeichnet sind.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)