Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/0009 jünger > >>|  

Nutzflächenvergleich spricht für Fertiggarage

(3.1.2006) Bei Garagen ist es wie bei anderen Produkten auch - in den meisten Fällen verlangt der Kunde eine Standardgröße, die ihm ein optimales Kosten-Nutzen-Verhältnis beschert. Das private "Auto-Haus" ist demnach in der Regel drei Meter breit und sechs Meter lang. Trotzdem gibt es beim Platz in dieser Garage gehörige Unterschiede. So lassen beispielsweise Beton-Fertiggaragen wie die der ZAPF GmbH im Vergleich zu gemauerten Auto-Unterkünften 16 Prozent mehr Nutzfläche erwarten.


Im Vergleich zu einer gemauerten Garage mit den äußeren Abmessungen von 3 x 6 Metern kann eine gleich große Beton-Fertiggarage bis zu 2,6 Quadratmeter mehr Fläche bieten, weil bei Garagen aus Betonfertigteilen die Wände deutlich schlanker ausfallen: Während eine gemauerte Wand nämlich üblicherweise 24 Zentimeter stark ist, kommt die Betonwand auf lediglich sechs beziehungsweise acht Zentimeter (Rückwand). So bleiben bei Garagen aus Mauerwerk von der Länge innen nur 5,52 Meter übrig, in der Breite 2,52 Meter; im Vergleich dazu eine Betonfertiggaragen: 5,77 Meter innere Länge und 2,86 Meter innere Breite. Und gerade die Breite spielt für den Komfort beim Ein- und Aussteigen eine große Rolle.

Neben dem positiven Nutzflächenvergleich kann auch der Preis für Beton-Fertiggaragen sprechen. Kosten diese doch laut einer unabhängigen Studie nur die Hälfte dessen, was für eine gemauerte Garage bezahlt werden muss. Dazu kommt, dass der Preis immer ein Festpreis ist und nicht nachträglich höher ausfallen kann.

Garagenbau, Fertiggarage, Fertiggaragen, Beton-Fertiggarage, Betonfertiggarage, Beton-Fertiggaragen, Betonfertiggaragen, gemauerte Garage, Betonwand, ZAPF-Garage, ZAPF-Garagen

Die "Bauzeit" einer Garage aus Beton-Fertigteilen ist im Gegensatz zum gemauerten Autohaus extrem kurz. ZAPF-Garagen beispielsweise werden mit Spezialfahrzeugen angeliefert, schlüsselfertig aufgestellt und sind in etwa einer Stunde nutzbar. Auch das Genehmigungsverfahren im Vorfeld verläuft in der Regel rasch und reibungslos, da alle Unterlagen - statische Berechnungen, Bauzeichnungen und -beschreibungen - beim  Hersteller kontinuierlich optimiert werden können. Auch die Mobilität spricht für die fertigen Garagen: Wird der Außenbereich einmal umgeplant, lässt sich die Fertiggarage meist problemlos umsetzen.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)