Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/1773 jünger > >>|  

Neues Dämmsystem für Rollladenkästen verspricht bis zu 56% Heizkostenersparnis

(21.10.2009) Wärmedämmung ist in aller Munde. Gesetzliche Vorschriften wie die EnEV verpflichten Hauseigentümer zu entsprechenden Maßnahmen auch bei älteren Immobilien. Steigende Energiekosten und zunehmende Umweltschäden sind weitere starke Argumente für Maßnahmen zur Wärmedämmung. Doch während häufig viel Geld in die Fassadendämmung investiert wird, werden darüber oft die besonders heikle Zonen und Bauteile vergessen - Rollladenkästen beispielsweise. Dabei entstehen gerade hier häufig Kältebrücken, die Energie und Geld kosten. Neben diesem Wärmeverlust sind nicht selten Schimmelpilzbefall, Materialschäden und Zugluft weitere negative Folgen.


Mit Rokasan bietet der Wertinger Holzgroßhändller Denzel nun ein neues Dämmsystem für Rollladenkästen an. Es kann nachträglich ohne weitere Baumaßnahmen eingebaut werden. Den Einbau erledigt in der Regel ein Handwerksbetrieb; und mit etwas handwerklichem Geschick soll auch ein geübter Heimwerker mit einem Taschenmesser und ohne Dreck zu verursachen die Dämmung selbst einbauen können.

Rokasan ist laut Anbieter ein speziell für die Wärmedämmung entwickelter Schaumstoff. Die spezielle Struktur aus vielen Schichten feinster Melaminharznetze mache das Gewebe leicht, flexibel, schwer entflammbar und verleihe ihm zugleich hervorragende Wärme- und Schalldämmungseigenschaften. Zudem sei das Material in hohem Maße wetterfest und langlebig. Unterschieden werden zwei Versionen:

  • Beim "normalen" Rokasan ist das Gewebe mit einer Polyester-Membrane versehen,
  • bei der Premium-Version besteht die Membrane aus einem besonderen Polymer. Dadurch soll Rokasan Premium zusätzlich zur Dämmung für einen witterungsunabhängigen Feuchtetransport sorgen können. So könne Kondensat aus dem Rollladenkasten abgeführt werden.

Beide Varianten sind je nach Bedarf in 10 oder in 20 mm Dicke erhältlich. Bei einem angegebenen Wärmekoeffizienten von 0,035 W/m²K sollen sich letztlich mit der konsequenten Dämmung von Rollladenkästen die Heizkosten um bis zu 56 Prozent reduzieren lassen - so Denzel.

Der Einbau erfolgt an Ort und Stelle, der Zuschnitt nur mit Taschenmesser und es verursacht keinen Dreck.

Weitere Informationen zur Rollladenkastendämmung Rokasan können per E-Mail an Alois Denzel KG angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)