Baulinks -> Redaktion  || < älter 2010/0602 jünger > >>|  

Optoelektronik als Entwickungsschwerpunkt bei Erco

  • LEDs in der Architekturbeleuchtung: Die effiziente Alternative

(15.4.2010; Light+Building-Bericht) LEDs, die effizienten Lichtquellen auf Halbleiterbasis, erleben jetzt ihren Durchbruch in der Architekturbeleuchtung: In den neuen LED-Lichtwerkzeugen des Erco Programms 2010/11 arbeiten sie nicht mehr nur als farbiges Effekt- oder Orientierungslicht, sondern eignen sich auch zur Akzent- und Allgemeinbeleuchtung bis hin zur hochwertigen, energiesparenden Wandflutung. Vor allem in dem neuen Deckeneinbauleuchten-Programm Quintessence mit seinen rund 350 LED-Produkten, aber auch in bewährten Strahlerserien sowie in vielen weiteren Leuchtenreihen für den Innen- und Außenraum stehen weiße und farbige LEDs bei Erco inzwischen selbstverständlich neben Leuchtstoff-, Halogen- oder Hochdrucklampen.

Ihre spezifischen Vorteile wie extreme Lebensdauer, überlegene Lichtausbeute sowie optimale Dimm- und Steuerbarkeit machen LEDs zur bemerkenswerten Lichtquelle für effizienten Sehkomfort. Die entsprechenden optoelektronischen Systeme entwickelt Erco im eigenen Haus ...

  • von der Platine des LED-Moduls
  • über die komplexen Sekundär- und Tertiäroptiken aus Kollimatoren und Spherolitlinsen
  • bis hin zu den Software-Tools zur digitalen Lichtsteuerung.

Unter dem Begriff "tune the light" bündelt Erco diese Kompetenzen bei der Lichterzeugung, Lichtlenkung und Lichtsteuerung. Da LEDs im Unterschied zu herkömmlichen Punktlichtquellen ihr Licht bereits nach vorne gerichtet abgeben, erlauben sie neuartige Ansätze zur Lichtlenkung. Erco entwickelte dazu ein System aus Kollimatorlinsen, die das Licht zunächst parallel ausrichten, und unterschiedlichen Spherolitlinsen, um die jeweilige Lichtverteilung der Leuchte zu definieren - von spot bis wide flood - und zukünftig auch als Fluter und Wallwasher. Die Linsensysteme sollen Streulicht und Reflektionsverluste eliminieren, was den Wirkungsgrad deutlich steigert: Ein Erco LED-Strahler erreicht also mit einem geringeren Nenn-Lichtstrom der Lichtquelle die gleiche Beleuchtungsstärke auf der Zielfläche wie ein Strahler mit herkömmlichen Lampen und Reflektoren. Zur Effizienz der Lichtquelle und dem hohen Wirkungsgrad der lichtlenkenden Linsensysteme kommt das optimale Schalt- und Dimmverhalten der LEDs, was sie zur Integration in elektronische Lichtsteuersyteme wie Light System DALI prädestiniert:

  • LEDs sind absolut schaltfest und heißstartfähig,
  • sie lassen sich stufenlos bis auf 0 Prozent dimmen und
  • verbrauchen bei reduzierter Helligkeit auch im gleichen Verhältnis weniger Energie.

Im Rahmen des Innovationsfokus LED hat Erco sein Programm an LED-betriebenen Leuchten weiter ausgebaut. Dabei setzt das Unternehmen auf die neueste Generation von Hochleistungs-LEDs in den Lichtfarben Tageslichtweiß und Warmweiß, die bezüglich Lichtstrom, Effizienz und Farbwiedergabe bemerkenswerte Eigenschaften aufweisen sollen. Das neue Deckeneinbauleuchten-Programm Quintessence bietet 350 LED-Produkte mit unterschiedlichsten Lichtverteilungen - siehe Beitrag "Neues ERCO Deckeneinbauleuchten-System mit über 1.200 Artikeln" vom 13.2.2010. Im Außenraum sind nun auch die Deckeneinbauleuchten Lightcast IP65, die Zylinder Downlights IP65 und die Bodeneinbauleuchten Tesis IP68 mit LED-Lichttechnologie erhältlich. Außerdem nutzen die Powercast Scheinwerfer für den Außenraum sowie die Strahlerfamilien Cantax, Emanon und Optec für den Innenraum, die alle bereits mit weißen LEDs zur Verfügung standen, jetzt neue LED-Module mit weiter verbesserten Eigenschaften.

Übrigens: Der Erco-Messestand verbrauchte vor 4 Jahren ca. 40 KW, dieses Jahr bei vergleichbarer Beleuchtung / Ausleuchtung ca. 9 KW. Grund: vermehrt LED-Leuchten (aus "LightBuildingGeTwitter aus Frankfurt").

Weitere Informationen zu LED-Leuchten können per E-Mail an Erco angefordert werden; und siehe zudem mit Bestellmöglichkeit "Erco-Leuchtenprogramm 2010/11" vom 10.12.2009.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)