Baulinks -> Redaktion  || < älter 2013/1870 jünger > >>|  

„Aktivhaus - Das Grundlagenwerk“ mit dem Solarpreis 2013 (Kategorie Medien) ausgezeichnet

(20.10.2013) Energieeffizienz gilt auch in den kommenden Jah­ren als Leitthema in der Architektur. Die anstehende EnEV-No­velle wird die energetischen Anforderungen an Gebäude noch­mals verschärfen. Eine Antwort darauf ist das Aktivhaus, wel­ches sich als innovative Weiterentwicklung bisheriger Gebäu­de-Energie-Standards versteht und das Ziel verfolgt, die Ener­gieverluste und den gebäudeinternen Energieverbrauch zu mi­nimieren sowie die passive Solarenergie zu nutzen. Das Team um Prof. Manfred Hegger stellt in seinem Fachbuch „Aktiv­haus - Das Grundlagenwerk; Vom Passivhaus zum Energieplus­haus“ umfassend alle wichtigen Erkenntnisse zur Pla­nung von Aktivhäusern zusam­men. Das hat wohl auch die Jury des Deutschen Solarpreises 2013 überzeugt, die das Buch in der „Kategorie Medien“ ausgezeichnet hat.

Die Grundlagen für die Entwicklung der Aktivhaus-Idee werden ausführlich beschrie­ben. Von den Grundsätzen des nachhaltigen und energieeffizienten Bauens über die üblichen Regelwerke bis hin zu Planungswerkzeugen und technischen Details - der Leser erfährt, was Aktivhäuser ausmacht, wie man sie entwickelt und welche Kom­ponenten bei ihrer Umsetzung infrage kommen können.

Experten unterschiedlichster Fachrichtungen wie z.B. Peter Ramsauer, Werner Sobek oder Rolf Disch erläutern in Essays, Fachbeiträgen und Interviews ihren Standpunkt zum energieeffizienten Bauen und widmen sich aus sehr unterschiedlichen Blickwinkeln der Kernfrage, wie zukünftig energieeffiziente Architektur realisiert werden kann.

Schließlich werden all diese Erkenntnisse an realisierten Beispielbauten aus den Berei­chen Wohnungsbau, Nichtwohnungsbau, Neubau und Sanierung veranschaulicht. Heg­ger und sein Team zeigen daran eindrücklich, dass sich mit den Prinzipien des Aktiv­hauses interessante Architektur schaffen lässt.

Ein thematischer Ausblick sowie ein umfangreiches Glossar mit allen wichtigen Fach­begriffen runden das Buch ab. Das Buch mit all seinen Informationen bis in bautechni­sche und bauphysikalische Details hinein kann Architekten, Planern und Bauherren als Planungshilfe auf dem Weg zum Aktivhaus dienen.

Übrigens: Manfred Hegger, Professor für Entwerfen und Energieeffizientes Bauen am Fachbereich Architektur der TU Darmstadt wurde bekannt durch die Erfolge bei den amerikanischen Solar Decathlons 2009 und 2007 und leitet ein interdisziplinäres For­schungsteam aus Architekten, Stadtplanern und Energieberatern. Im Juli 2013 grün­dete er zusammen mit Prof. Dr. Norbert Fisch (TU Braunschweig) den AktivhausPLUS e.V.

Die bibliographischen Angaben zum Buch:

  • Aktivhaus – Das Grundlagenwerk: Vom Passivhaus zum Energieplushaus
  • von Manfred Hegger, Caroline Fafflok, Johannes Hegger und Isabell Passig
  • 2013. 288 Seiten, 612 Fotos, Pläne, Illustrationen und Tabellen
  • 23 x 29,7 cm, gebunden
  • ISBN 978-3-7667-1902-7
  • erhältlich u.a. bei Weltbild und Amazon

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE