Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/1343 jünger > >>|  

Der große Purist unter den „Architektenmarkisen“ von Markilux mit neuem Kippgelenk für mehr Schatten

(24.8.2017) Produktzyklen werden zunehmend kurzatmiger. Da verwundert es schon fast, wenn sich ein (Lifestyle-)Produkt über Jahrzehnte hinweg nur mit einigen technischen Verfeinerungen am Markt behaupten kann. Ein Beispiel dafür ist die puristische Kassettenmarkise 3300 pur, die nun dank eines neuen Kippgelenks größere Flächen beschatten kann.


alle Fotos © Markilux

Die Technik der 3300 pur hat sich offenkundig über einen langen Zeitraum bewährt. Funktionsteile wie die Gelenkarme oder das Kippgelenk, das die Markise in einem voreingestellten Winkel ausfährt, haben sich jedoch an aktuellen technischen Standards zu orientieren. So ermöglicht das neue Kippgelenk, das sich stufenlos zwischen 5 und 45 Grad Neigung einstellen lässt, ab einer Mindestbreite von fünfeinhalb Metern einen Ausfall von bis zu vier Metern. Stärkere Gelenkarme mit „Bionic“-Sehne sorgen dabei für die nötige Stabilität - siehe auch Beitrag „Neue offene Gelenkarm-Markisen-Generation von Markilux mit Bionic-Sehne“ vom 8.6.2012.

Auch geeignet für Nischen

Bereits 1985 ging die Baureihe der 3300 pur an den Start. Seither hat sich ihr Aussehen kaum verändert. „Sie eignet sich besonders gut auch für den Einbau in Nischen oder unter Vorbauten. Die Ausfallblende, in die eine Regenrinne mit seitlichem Wasserablauf eingebaut ist, schließt so parallel mit der Hauswand ab“, erklärt der Michael Gerling, technischer Leiter von Markilux. Es sei ein Modell für Puristen, die den Sonnenschutz gerne unauffällig in eine Wand integrieren möchten. Was ihr auch den Namen „Architektenmarkise“ einbrachte.


Ihr funktionaler, schlichter Bauhausstil, der zurzeit wieder sehr beliebt ist, unterstreicht den eher zurückhaltenden Charakter der Markise. Ebenso wie die neutral gehaltenen Kassettenfarben in den Loungetönen ...

  • Cremeweiß-Struktur,
  • Steingrau-Metallic,
  • Havannabraun-Struktur und
  • Anthrazit-Metallic.

Mit bis zu sieben Metern Breite lassen sich große Flächen beschatten, ob im privaten Garten, in der Gastronomie oder vor Geschäften. Auch gekoppelte Anlagen mit mehreren Markisenfeldern sind mit diesem Modell möglich.

Die 3300 pur ist in der Standardversion mit einer Handkurbel ausgestattet, die sich optional mit einer Servofunktion für ein leichteres Bedienen der Markise unterstützen lässt. Standard- oder Funkmotor stehen darüber hinaus zur Wahl.

Weitere Informationen zu 3300 pur können per E-Mail an Markilux angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)