Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/1342 jünger > >>|  

Attraktive Balkon- bzw. Terrassenheizung dank kantigem Design

(24.8.2017) Mit Tempura Quadra hat Weinor sein Angebot an Balkon- bzw. Terrassenheizungen erweitert. Charakteristisch für den kompakten Wärmespender sind sein reduziertes, kantiges Design, die neue, blendarme Röhre und der Montagesockel mit integriertem Funkempfänger. Den  Infrarot-Strahler gibt es in zwei Varianten:

  • die eine lässt sich an die hauseigene Gelenkarm-Markise Opal Design II montieren,
  • die andere kann als „Universal“-Version an einer Wand oder der Decke angebracht werden.

Tempura Quadra ist TÜV-geprüft und wurde auf Basis der bekannten runden Variante entwickelt. Und wie sein rundliches Pendant kann der neue Heizstrahler entweder drahtgebunden per Schalter oder via Funk gesteuert werden. Mit der BiConnect-Funktechnik von Weinor lässt sich das Gerät nicht nur über einen Handsender an- und ausschalten, sondern auch dimmen.

alle Fotos © Weinor

Der Infrarot-Strahler durchläuft die werkseigene Pulverbeschichtung. Dadurch lässt sich der Tempura Quadra mit genau der farblichen Beschichtung bestellen, mit der auch schon das Gestell der Markise oder das Terrassendach von Weinor versehen ist.

Neue Heizröhre – blendarme Sofortwärme

Tempura Quadra verspricht sofortige Wärme dank moderner Infrarot-Technik. So wirkt die Wärme unmittelbar auf der Haut, ohne dass sie durch Windböen behindert werden könnte.

Weitere Informationen zu Tempura Quadra können per E-Mail an Weinor angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE