Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0208 jünger > >>|  

Fachtagungen im März zur neuen Gewässerschutzverordnung in Hamburg, Bremen und Kassel

(4.2.2018) Im Sommer 2017 löste die neue bundesweite „Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen“ (AwSV) die bisherigen Länderverordnungen (VAwS) ab. Um über die aktuelle Bautechnik und die neue Verordnung zu informieren, veranstalten Birco, Mall, Saba, Stelcon und StoCretec kostenfreie Tages­seminare - und zwar am ...

  • 6. März in Hamburg,
  • 7. März in Bremen und am
  • 8. März in Kassel.

Schwerpunkt der Veranstaltungen sind Vorträge zu LAU- und HBV-Anlagen (Lagern, Abfüllen und Umschlagen bzw. Herstellen, Behandeln und Verwenden wassergefährdender Stoffe) sowie die seit 1.8.2017 gültige neue Bundesverordnung AwSV.

Zur Erinnerung: Als Rahmengesetz für den Gewässerschutz verpflichtet das Wasserhaushaltsgesetz (WHG) im §62 jeden, Verunreinigung von Gewässern zu verhindern. Dementsprechend müssen Anlagen zum Lagern, Abfüllen, Herstellen, Behandeln und Verwenden wassergefährdender Stoffe so beschaffen sein, errichtet, unterhalten, betrieben und stillgelegt werden, dass eine nachteilige Veränderung von Gewässern nicht zu besorgen ist (Besorgnisgrundsatz).

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE