Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0814 jünger > >>|  

Terrassenüberdachung und Carport in einem Design

(1.6.2018; R+T-Bericht) Klare horizontale Linien prägen Rensons neue Überdachung Algarve Canvas. Sie basiert auf dem gleichen Tragwerk wie alle Algarve-Überdachungen, hat jedoch ein feststehendes Dach und eignet sich damit für Carports oder Eingangsüberdachungen. Die designgleichen Bauelemente sichern - trotz unterschiedlicher Nut­zung - eine durchgehende gestalterische Linie und steigern so die Ästhetik eines Anwesens.

Canvas mit festem Dach

Die Aluminiumvordächer erfüllen hohe Anforderungen an die Ästhetik und lassen sich in Farbe wie auch Ausstattung vielfältig an die Wünsche der Bauherren anpassen.

Basierend auf dem Aluminiumtragwerk der Algarve-Überdachungen besitzen Canvas-Dä­cher ein festes Dach aus Stahl-Trapezblechen mit Anti-Kondensat-Beschichtung. Das konstruktive Konzept erlaubt maximale Abmessungen von bis zu 6 x 4,5 m. Gekoppelte Dächer können bis zu 6 x 6 m groß und mit dem robusten Dachrahmen in allen nur denk­baren Positionen und Varianten an Bauwerken montiert werden.

Unabhängig von der Größe des Daches bestehen die Untersichten der Überdachungen vollflächig aus Decken-Screens. Diese hochfesten Tücher sind mit der vom Fixscreen Sonnenschutz bekannter ZIP-Technik ohne sichtbare Tragwerke straff in den Deckenaufbau eingespannt. Für eine engagierte Deckengestaltung stehen acht Screen-Farben zur Verfügung.

Individuell gestalten

Wie die Terrassenüberdachung Algarve lässt sich auch das feste Dach Canvas mit vielen Zubehörteilen aus dem Renson-Sortiment ausrüsten. Neben LED-Leisten können in die festen Überdachungen auch Glas- oder Loggia-Schiebeläden integriert werden. Damit wird die Transparenz, speziell in urbanen Räumen besonders reizvoll steuerbar.

Weitere Informationen zur Terrassenüberdachung Algarve Canvas können per E-Mail an Renson angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE