Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/1139 jünger > >>|  

Spiegel-Werfer-System zur Schwimmhallenbeleuchtung

(25.7.2018; Light+Building-Bericht) Die Beleuchtung eines Hallenbades stellt Lichtplaner in der Regel vor besondere Herausforderungen: Die ungleichmäßige und halbreflektierende Wasseroberfläche neigt zur partiellen Blendung und verursacht mitunter unangenehme Lichteffekte. Vermeiden lässt sich das mit einer indirekten Beleuchtung - und beispielsweise mit einem Spiegel-Werfer-System wie dem Mirrortec-System von Siteco. Es basiert auf dem Sekundärreflektorprinzip, bei dem ein Projektor Licht über einen Umlenkreflektor blendfrei und mit einer hohen Gleichmäßigkeit in den zu beleuchtenden Raum wirft.

Bei dem Mirrortec-System dient der LED-Fluter Floodlight 20 als Projektor. Er ist dank Schutzart IP 66 gegen Luftfeuchtigkeit und Spritzwasser geschützt sowie hinsichtlich Chlorbeständigkeit getestet und zertifiziert.

Projektbeispiel: Schwimmhalle im norwegischen Årnes, gebaut 2017 (Foto © Siteco Beleuchtungstechnik GmbH) 

Da die Projektoren eines Spiegel-Werfer-Systems in der Regel nicht an der Decke, sondern an den  Seitenwänden montiert werden, ist dieses Lichtkonzept ganz nebenbei besonders wartungsfreundlich: Wartungsarbeiten können durchgeführt werden, ohne dass der Pool geleert bzw. ein aufwändiges Gerüst montieret werden muss. Flache Facettenspiegel mit patentierten Siteco-Fresnelspiegeln dienen als Reflektoren innerhalb des Lichtsystens.

Weitere Informationen zum Mirrortec-System können per E-Mail an Siteco angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE