Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/0679 jünger > >>|  

Filterrinnensystem hält Mikroplastik und Kork zurück

(22.4.2020) Im baden-württembergischen Bühl wird der erste Kunstrasenplatz der Stadt mit Hilfe von Hauratons neuem Filterrinnensystem Sportfix Clean entwässert. Damit will die Stadt die Einleitung von mikrofeinen Abrieben in Gewässer und/oder Kanalisation vermeiden. Solche Mikropartikel lassen sich bei Kunstrasenplätzen einfach nicht vermeiden, obwohl in Bühl Kork als Infillmaterial verwendet wird.

Fotos / Bilder © Hauraton 

Sportfix Clean wurde von Hauraton 2019 auf den Markt gebracht und ist noch im gleichen Jahr mit dem baden-württembergischen Umwelttechnikpreis ausgezeichnet worden. Dem Vernehmen nach kann das System 98,5% des Mikroplastikaustrags - wie z.b. abgebrochene Kunststoffgrashalme - und des Infillmaterials zurückgehalten. Darüber hinaus wird auch das Infillmaterial Kork aufgefangen.

In Bühl wurden die Rinnen an beiden Längsrändern des Spielfeldes eingebaut. Das System besteht aus einem Rinnenkörper mit Abdeckung, einem textilummantelten Drainagerohr und dem patentierten Filtermaterial Carbotec 60. Das mineralische und frostbeständige Substrat funktioniert nach dem Prinzip der Oberflächenfiltration und hält die durch Niederschläge ausgeschwemmten Plastikpartikel zurück. Auch der große Anteil der Partikel, die während des Spielbetriebs an den Spielfeldrand transportiert werden, fällt in die Rinnen und verbleibt an der Oberfläche des Filtergranulats.

Große Wartungsintervalle

Die am Spielfeldrand entstehende Filterfläche summiert sich auf dem Sportplatz in Bühl auf über 20 m². Dadurch können große Feststoffmengen aufgenommen und zurückgehalten werden. Das System funktioniert auch bei Starkregenereignissen und ist trockenfallend. Das bedeutet, dass der Rinnenfilter nicht im Dauereinstau mit Wasser gefüllt ist, wodurch Fäulnisprozesse und die Rücklösung von Schadstoffen verhindert werden.

Hauraton verspricht großzügige Wartungsintervalle: Erst nach vielen Jahren der Nutzung soll sich demnach an der Filteroberfläche ein Filterkuchen bilden. Dieser werde im Rahmen einer Wartung abgeschält und lediglich das dabei entfernte Filtersubstrat müsse wieder aufgefüllt werden.

Unkomplizierter Einbau

Auf dem ehemaligen Bühler Tennenplatz (Aschenhartplatz) wurden zunächst Bestandselemente wie das alte Entwässerungssystem und der Oberflächenbelag entfernt. Im Anschluss wurde der Untergrund - das Planum - für die neuen Rinnen erstellt. An den Einlaufkästen beginnend, wurden die Rinnenstränge entlang des Spielfeldrandes auf ein Betonfundament gesetzt und mit einer Rückenstütze aus Beton stabilisiert. Passstücke von Rinnen und Abdeckungen wurden mit handelsüblichen Werkzeugen direkt auf der Baustelle hergestellt.

Nach dem Fertigstellen des Rinnenstrangs wurde das vorkonfektionierte Drainagerohr an den Abflüssen, beginnend an den Einlaufkästen, eingelegt und das Filtergranulat eingefüllt. Das Filtermaterial wurde mit einer Schablone abgezogen und damit auf ein einheitliches Niveau gebracht. Zum Schluss mussten nur noch die Abdeckungen eingelegt und per Knebelsystem verschraubt werden.

Weitere Informationen zum Filterrinnensystem Sportfix Clean können per E-Mail an Hauraton angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE