Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2012/0013 jünger > >>|  

DanBasic V: Software für den hydraulischen Abgleich von Danfoss

DanBasic V: Software für den hydraulischen Abgleich von Danfoss
  

(31.5.2012) Seit dem 1. April 2012 wird die Optimierung be­stehender Heizungsanlagen auch als Einzelmaßnahme von der KfW gefördert. Handwerksbetriebe erhoffen sich davon deut­lich mehr Aufträge von Haus- und Wohnungsbesitzern als in den letzten Jahren. Schließlich arbeiten nach wie vor 90% aller Bestandsanlagen nicht so effizient, wie es die techni­schen Möglichkeiten erlauben.

hydraulischer Abgleich

Absolute Grundvoraussetzung für eine Förderung ist die Durchführung eines hydrauli­schen Abgleichs. Installateure werden also vor allem bei dieser Leistung gefordert sein. Unterstützung bekommen sie u.a. von Danfoss in Form von DanBasic V, der neuen Version der bewährten Software. Damit lässt sich dank zahlreicher neuer Funk­tionen der hydraulische Abgleich noch schneller, exakter und bequemer durchführen als bisher.

Zunächst besteht die Möglichkeit, zwischen einer einfachen oder etwas aufwändi­geren, kompletten Berechnung auszuwählen. Bei letzterer werden zusätzlich unter anderem Temperatur- und Druckoptimierung sowie die Auslegung von Strangventilen berücksichtigt. Ausgangspunkt für beide Varianten ist die Festlegung praxisnaher Vorgaben wie die maximale Regelabweichung und der gewünschte Druckverlust über das Thermostatventil. Diese lassen sich frei definieren.

Heizkörper-/Ventilauslegung mit Heizlastberechnung

Ein weiterer Bestandteil von DanBasic V ist die Heizkörper-/Ventilauslegung mit optio­naler Heizlastberechnung. Anhand der eingegebenen Größe des Heizkörpers und der gewünschten Vor- und Rücklauftemperatur wird dessen Leistung berechnet. Mit Hilfe der Heizlastberechnung kann anschließend die reale Rücklauftemperatur ermittelt wer­den. Für eine mögliche KfW-Förderung ist das ein wichtiger Faktor. Denn nur wenn die Heizflächen für die Brennwertnutzung ausreichend dimensioniert sind, wird der Antrag bewilligt. Bringt die Berechnung nicht das erforderliche Ergebnis, müssen Handwerker auf die Notwendigkeit eines Austauschs der Komponenten, zum Beispiel der Heizkör­per, hinweisen.

Bei der optimierten Armaturenauslegung kann für den Differenzdruckregler der Sollwert im Strang eingestellt werden. Ebenfalls möglich ist die Ermittlung der Einstellwerte für den gewünschten Volumenstrom sowie die Berechnung der minimalen Pumpenförder­höhe inklusive Festwiderständen beim Durchflussregler. Darüber hinaus wird bei manu­ellen Strangregulierventilen der Voreinstellwert in Abhängigkeit zur eingebauten Pumpe ermittelt.

Optimierung von Einrohranlagen

Ein spezielles Modul sorgt dafür, dass mit DanBasic V auch bestehende Einrohranlagen schnell und unkompliziert optimiert werden können. Anhand der Gebäudedaten berech­net die Software die Heizlast im Kreis und ermittelt den passenden Volumenstromregler für den hydraulischen Abgleich je Kreis. Um auch im Teillastfall ein bestmögliches Er­gebnis zu erzielen, wird der Temperaturregler QT ausgelegt. Im Sanierungsfall findet die Ermittlung der neuen Systemtemperaturen näherungsweise statt.

DanBasic V gibt es auf CD oder als Downloadversion auf der Danfoss-Website unter waerme.danfoss.com > Arbeitshilfen > Download. Mehrere Kurse zum hydraulischen Abgleich, von „einfach“ bis „anspruchsvoll“, bietet außerdem die Online-Schulung auf dancademy.de. Dort können sich Handwerker mit Hilfe von klar strukturierten Kursen kostenlos ein umfassendes Fachwissen aneignen.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)