Baulinks -> Redaktion  || < älter 2003/1159 jünger > >>|  

Rockwool stellt neues Trockenestrichelement vor

Trockenestrich, Trockenestrichelement, Estrich, Trittschalldämmung, schwimmender Estrich, Trockenestrichelemente(19.10.2003) Die Energieeinspar-Verordnung schreibt auch für bestehende Gebäude in vielen Fällen verschärfte Grenzwerte vor, die im Falle einer Sanierung oder Renovierung einzuhalten sind. Ein Produkt, das sich ideal für einen solchen Fall eignet, ist die Kombirock.

Die Kombirock ist ein neues Trockenestrichelement von Rockwool. Es besteht aus einer nicht brennbaren Steinwolleplatte, die mit einer Holzspanplatte vollflächig verklebt ist. Damit vereint das Produkt die Vorteile beider Baustoffe in sich und ist zudem leicht verarbeitbar durch umlaufende Nut und Feder. Dabei übernimmt die Steinwolle den Wärme- und den Trittschallschutz, die druckverteilende Holzspanplatte dagegen schützt den Dämmstoff und gewährleistet die Begehbarkeit der gedämmten Fußbodenflächen.

Die ideale Kombination für die Sanierung

Das Trockenestrichelement Kombirock ist besonders gut für die Wärme- und Schalldämmung von nicht ausgebauten, genutzten Dachböden verwendbar. Auf Grund ihrer hohen Dämmwirkung ist ihr Einsatz für die Sanierung besonders zu empfehlen. Kombirock ist ausreichend begehbar, wärmedämmend, schalldämmend und leicht zu verlegen.

Die Kombirock lässt sich dank ihres handlichen Formats und des Baustoffverbundes effizient verarbeiten. Die Dämmplatten Kombirock werden einfach lose im Verband auf dem Untergrund verlegt. Dabei ist darauf zu achten, dass die mitgelieferten Federn in alle Fugen eingesetzt werden, um eine Verschiebung der Platten zu vermeiden. Der Vertrieb der Kombirock erfolgt über den Baustoffhandel.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: