Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/0072 jünger > >>|  

Neue WC-Wandeinbau-Druckspüler mit integrierter Elektronik von Schell

Armaturen, WC, Urinale, WC-Wandeinbau-Druckspüler, WC-Spülung, Sanitärräume, Vandalismus, Spülmengen-Technik, Piezotaster, Druckspüler(19.1.2004) Im eleganten Design, vandalensicher, stets spülbereit und per Fingertipp leicht auszulösen präsentiert sich der neue WC-Wandeinbau-Druckspüler "Verona E" von Schell. Damit entspricht diese Neuentwicklung allen Anforderungen für gepflegte öffentliche und halböffentliche Sanitärräume, beispielsweise in Hotels und Gaststätten, Theatern und Konzerthäusern, Stadien und Mehrzweckhallen, Flughäfen oder Bahnhöfen. Zusätzlich ausgerüstet mit den neuen externen Schaltmodulen mit Piezo-Schaltern ist die komfortable Auslösung der WC-Spülung auch unabhängig vom Installationsort möglich. Verona E eignet sich daher auch für den Einsatz in barrierefreien Sanitärräumen und Behinderten-WCs in Seniorenheimen, Tagespflegestätten, Behindertenschulen und Krankenhäusern.

Schell bietet Verona E mit einem Piezotaster in der Frontplatte für die Einspülmengen-Technik oder mit zwei Piezotastern für die wassersparende Zweispülmengen-Technik an. Sollen die Tastelemente dezentral angeordnet werden, dann geschieht dies mit dem elektronischen "Verona E Schaltmodul". Es besteht aus einem externen Schaltelement, in dem wahlweise ein oder zwei Piezotaster integriert sind und einer Abdeckplatte zum eigentlichen Druckspüler. Das Spülergehäuse kann in diesem Fall aber auch unter einer abgehängten Decke oder - ganz sicher - in einem angrenzenden Service-Raum untergebracht werden. Vom Spüler getrennt, wird das Schaltelement seitlich in der Wand, in der Splittausführung frei im Raum oder in Stützgriffen angebracht und ermöglicht so die bequeme Spülauslösung.

Die Piezotaster sind aus verschleißfreiem Edelstahl. Die hochwertige, minimalistisch gestaltete Frontplatte Verona E und das Verona E Schaltmodul bestehen aus poliertem Aluminium mit einer verchromten Oberfläche. Auf Wunsch liefert Schell die Frontplatten auch mit der abriebfesten PVD-Oberfläche "Art Steel". Diese korrosionssichere Oberflächenbeschichtung empfiehlt sich bei allen Armaturen, die besonders häufig aggressiven Reinigungsmitteln ausgesetzt sind, wie beispielsweise in den stark frequentierten Sanitärräumen von Verkehrbetrieben.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: