Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/1135 jünger > >>|  

Nachhaltige Klima-Technik auf kleinstem Raum von Wolf

(8.7.2005) Energie wird immer kostbarer und somit steigen auch die Anforderung an die Energieeinsparung. Ein Prozess, der sich unaufhaltsam fortsetzt. Allein die Tatsache, dass der zukünftige Energiepass Immobilienwerte entscheidend beeinflusst, zeigt auch die politische Dimension der Energiediskussion. Energiepass? Wie bei den Elektrogeräten im Haushalt z.B. der Waschmaschine wird es eine Energieeffizienzklasse ab dem Januar 2006 auch für Gebäude geben. Dies bedeutet, dass die Gebäudehülle immer dichter wird, um den Transmissionswärmeverlust und damit den Energieverbrauch so gering wie möglich zu halten. Auch bei Renovierungen macht sich das bemerkbar. Die Fenster werden erneuert, das Dach wird gedämmt und an die Fassade werden Dämmelemente montiert.

Klimatechnik, kontrollierte Belüftung, Wärmerückgewinnung, Klimagerät, Klimageräte, Wärmerückgewinnung, Gegenstrom-Plattenwärmetauscher, PWT, Rotationswärmetauscher, Heizung, Lüftung, Feinstaub, Taschenfilter

Für die kontrollierte Belüftung von Räumen und Gebäuden wurden neue Standards geschaffen, die eindeutig auf Wärmerückgewinnung setzten. Es sollen dadurch Energie sowie Betriebskosten gespart und Räume gleichzeitig ausreichend mit frischer Luft versorgt werden. Luft ist schließlich ein Lebensmittel! Für diese Anforderungen hat der Systemprofi Wolf eine neue Klimagerätereihe - KG Kompakt - entwickelt, und setzt damit neue Standards:

  • 3 Baugrößen von 300 - 4.000 m³/h Luftleistung derzeit werden durch
  • 3 weitere Baugrößen von 4.000 - 10.000 m³/h ab Oktober 2005 ergänzt.

Durch die teilbaren Gehäuse > 4000 m³/h, ist die neue Klimageräte-Generation KG-Kompakt höchstflexibel im Einsatz. Ebenso in der Lieferung: Gerade mal zehn Tage braucht der Klimaspezialist aus Mainburg von der Bestellung bis zur Lieferung. So werden auch ambitionierte Zeitpläne sicher eingehalten.

Hocheffiziente Wärmerückgewinnung bis 85%

Mit einem Gegenstrom-Plattenwärmetauscher (PWT), der parallel zur Ausführung mit Rotationswärmetauscher geliefert wird, sieht sich Wolf als Vorreiter auf dem Markt für diesen Leistungsbereich. Der PWT erzielt immerhin einen Temperaturwirkungsgrad von bis zu 85%. Zusammen mit den integrierten Frequenzumrichtern wird hier neueste Technik eingesetzt, um einen kostengünstigen, stufenlosen Betrieb der Ventilatormotore, mit optimaler Abstimmung auf die Gesamtanlage zu gewährleisten. So kann die Anlage exakt abgestimmt werden, was darüber hinaus auch noch die Betriebskosten senkt.

Als besonderes Highlight der Anlage bezeichnet Wolf die System-Regelung, die auch mit anderen Wolf Heizungs- und Lüftungsprodukten kommunizieren kann. Die Inbetriebnahme sei trotzdem durch die Voreinstellung "kinderleicht". Ausgefeilte Diagnosefunktionen können wiederum bei Wartung und Service effektiv zum Ziel führen. Und mit den ausgeklügelten Überwachungseinrichtungen ist der Betreiber außerdem über den Anlagenzustand jederzeit und überall gut informiert - z.B. durch eine automatische Benachrichtigung per SMS oder E-Mail.

Feinstäube?

Luft ist ein Lebensmittel und sollte daher frei von Feinstäuben sein. Dafür sorgen die Taschenfilter F7 (Zuluft) und F5 (Abluft) sowie die Möglichkeit, das Gerät bis in die kleinste "Ritze" reinigen zu können, um Krankheitserregern keinen Nährboden zu geben. Darum setzt Wolf auf ebene Böden, Kondensatablauf bis zum letzten Tropfen und volle Zugänglichkeit der Bauteile über großzügige Türen, die sich über den gesamten Querschnitt öffnen lassen.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: