Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/2066 jünger > >>|  

Hausgeräte oder Haustechnik? AEG ist nicht gleich AEG!

  • Das Selbe muss nicht das Gleiche sein - AEG Haustechnik beweist Markenidentität

(20.12.2005) Wöchentlich ereilen uns Nachrichten von Unternehmensübernahmen, Kooperationen, Stellenabbau und Werksschließungen. In der Vergangenheit haben der Fachhandel und das Fachhandwerk - fast unbemerkt von der breiten Bevölkerung - bereits die Veränderungen im Markt bitterlich spüren müssen. Viele von ihnen sind einfach vom Markt verschwunden oder haben ihre Firma personell anpassen müssen.

Heute trifft es nicht nur alleine den Händler um die Ecke, sondern auch große Unternehmen wie die Telekom, Siemens, die Bahn, Hewlett Packard usw. Dabei ist für den Endverbraucher oft nicht mehr durchschaubar, welches Unternehmen welchem Konzern angehört und welche Marke noch einen eigenständigen Auftritt hat. Auch die Traditionsmarke AEG, die einen Bekanntheitsgrad von 97 Prozent aufweisen kann, musste sich diesen Problemen in der letzten Zeit stellen. Seit der Übernahme durch den Electrolux Konzern hatte die Marke AEG Hausgeräte mit dem Schwerpunkt "Weiße Ware" immer wieder mit Identitätsproblemen zu kämpfen. Die Mehrheit der Bevölkerungen denkt bei AEG fast immer an Hausgeräte, es gibt jedoch noch viele eigenständige AEG-Bereiche, die nun ungerechtfertig in eine Standortdiskussion geraten.

AEG Hausgeräte, Weiße Ware, Hausgeräte AEG Haustechnik, Warmwassergerät, Raumheizgerät, Flächenheizung, Warmwassergeräte

Die AEG Haustechnik hat nach einer intensiven Marktstudie 1999 die Vertriebsverantwortung aus der AEG Hausgeräte herausgezogen und zum 1.4.2000 die weltweite Verantwortung der Haustechnik in der Electrolux Haustechnik GmbH mit allen Marken AEG, Zanker, Cabeltherm und Electrolux gebündelt. Die damalige Entscheidung wurde oft kritisiert und belächelt. Die Schwierigkeit lag darin, den Unterschied zwischen den kleinen Wörtern "Hausgeräte" und "Haustechnik" nach außen zu transportieren. "Heute wissen wir, dass die Entscheidung, diesen anfangs unbeliebten Schritt zu gehen, richtig war. Die meisten Unternehmen machen in den guten Zeiten die Fehler, nicht den Weitblick zu beweisen und Veränderungen nicht rechtzeitig in Angriff zu nehmen", sagt Markus Eckstein, Geschäftsleitung AEG Haustechnik Inland. Seit der Trennung vor fünf Jahren sei es dem Unternehmen durch "konsequente Marktbetreuung, Markenpflege und eigenständige Produktidentität gelungen, sich erfolgreich auf dem hart umkämpften Markt der Haustechnik behaupten zu können."

Nach Aussage von Markus Eckstein verfolgt das Unternehmen das Ziel, mit einer neuen CI-Linie und dem Auftritt des Markenlogos "AEG HAUSTECHNIK" die Kontinuität herauszustellen und die Eigenständigkeit zu betonen. Dazu gehört auch die Optimierung des Vertriebsweges Fachgroßhandel und deren Fachhandels- und Fachhandwerkerpartner. Damit will man bewusst eine Verwechselung mit der Markentochter AEG Hausgeräte ausschließen. "Darüber hinaus wird es bei uns keine Doppelmarke (double-brandig) geben. Für die AEG Haustechnik Produktbereiche ...

  • Warmwassergeräte,
  • Raumheizgeräte,
  • Flächenheizsysteme und
  • Lüftungsgeräte

... gibt es jetzt zudem neue 'Key Visuals' für die rasche Wiedererkennung", so Eckstein im Interview. Die AEG Haustechnik soll demnach "auch in Zukunft das bewährte gute Preis-/Leistungsverhältnis, Service und Qualitätsprodukte weiterhin anbieten". Dabei stehe bei AEG Haustechnik das "Made in Germany" weiterhin im Fokus. Die Schwerpunktprodukte Wasserkocher, Wasserboiler, Boiler, Heißwasserbereitung, Kochendwassergerät, Heißwassergerät, Intervall-Fortkoch-Automatikin den Bereichen Warmwasser und Raumheizung werden auch weiterhin in Deutschland produziert. Wie ernst dieses Thema bei AEG Haustechnik besetzt ist, zeigt auch die Unterstützung der Kampagne "Du bist Deutschland".

Übrigens: Um Synergieeffekte zu nutzen, gehört das Unternehmen seit 2002 zu Stiebel Eltron. Die Zusammenarbeit beider Haustechnik-Spezialisten zeigt, dass trotz Zusammenschluss die Eigenständigkeit zweier Marken funktionieren kann. So wurde z.B. Stiebel Eltron im Oktober diesen Jahres mit dem Titel "Superbrand Germany 2005" für seine hervorragende Markenführung ausgezeichnet. Aber auch die AEG Haustechnik hat durch seine Nostalgie-Kampagne "Die Zeit vergeht. AEG bleibt." den Nerv der Kunden getroffen. So verrät uns Markus Eckstein, dass diese Kampagne im "Jahrbuch der Werbung 2005" das im April 2006 erscheinen wird, aufgenommen wurde. Die AEG Haustechnik soll auch in Zukunft "AUS ERFAHRUNG GUT" bleiben.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: