Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/0399 jünger > >>|  

Kautschukboden mit Eigenschaften textiler Beläge

(4.3.2008) Die funktionellen Eigenschaften von elastischen Bodenbelägen, egal ob PVC, Linoleum oder Kautschuk, sind sehr ähnlich. Selbst Aussehen und Haptik dieser Böden gleichen sich sehr. Eine Ausnahme bilden hier die vom Spezialbodenhersteller BSW angebotenen Kautschukböden Everroll und Everroll X-treme. Beide Böden sind deutlich weicher als andere elastische Bodenbeläge und vermitteln deshalb ein besonders komfortables Laufgefühl. Auch ihr Aussehen ist anders. Ihre Oberfläche ist sehr griffig, mit feinen Poren. Das vermittelt eine warme Atmosphäre, Raumschall wird gedämmt, Lichtspiegelungen werden unterdrückt.

Anders als die meisten bekannten Kautschukböden sind die Everroll-Beläge aus PUR-gebundenen Gummigranulaten hergestellt. Die Materialstruktur des Bodens ist dadurch besonders rutschfest. Obwohl Everroll-Böden ebenfalls verdichtet sind, um die notwendige Belastbarkeit zu gewährleisten, gibt der Boden leicht unter den Füßen nach. Die Elastizität entspricht in etwa der von textilen Bodenbelägen.

Eine weitere Ähnlichkeit zu textilen Böden liegt in der Schalldämmung. Everroll und Everroll X-treme können die Raumakustik entscheidend verbessern. Schrittgeräusche werden stark verringert oder ganz beseitigt, in großen Räumen werden Halleffekte reduziert. Gerade dort, wo die Geräuschkulisse vieler Menschen zugunsten gezielter Beschallung minimiert werden soll, werden die Everroll-Böden zunehmend eingesetzt. Für Veranstaltungs- und Verkaufsräume sowie für Messestände und sonstige temporäre Ausstellungsflächen spielt auch die Widerstandsfähigkeit der Everroll-Böden gegen schwere Lasten eine große Rolle. Fahrzeuge namhafter Aussteller, beispielsweise auf den internationalen Automobilausstellungen in Frankfurt und Hannover, trägt Everroll ohne Beschädigungen und verhindert dabei störende Lichtreflexe auf Fotografien:


Messestand auf einer IAA Nutzfahzeuge in Hannover, Farbe Lichtgrau

Everroll und Everroll X-treme sind in zahlreichen Farben und Farbkombinationen erhältlich. Auf Anfrage besteht ab einer bestimmten Mindestbestellmenge auch die Möglichkeit, die Farben individuell zusammenzustellen. Vor allem ungemusterte, unbunte Böden - Schwarz, Grau und Weiß - liegen aktuell im Trend, da sie die Licht- und Raumästhetik zurückhaltend unterstützen.

Während Everroll hauptsächlich in Fitness- und Sportanlagen verlegt wird (siehe auch Beitrag "Everroll Fitness- und Sportböden in neuem Design" vom 20.7.2004), findet Everroll X-treme seine Verwendung im Objekt- und Messebau. Seit dem Vorjahr besitzt der Boden die bauaufsichtliche Zulassung des Deutschen Instituts für Bautechnik. Dementsprechend ist er schwer entflammbar und seine Emissionswerte liegen unterhalb der gesetzlich vorgeschriebenen Höchstgrenzen.


Everroll in den Farben Schiefergrau und Perlweiß im Informationszentrum des Holocaustmahnmals in Berlin

Everroll und Everroll X-treme werden wie herkömmliche elastische Bodenbeläge als Bahnenware verlegt und verklebt. Ihre Standarddicke beträgt vier Millimeter, für besondere Anforderungen, beispielsweise im Sport- und Fitnessbereich, können auch dickere Bahnen geliefert werden.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)