Baulinks > Bodenbeläge > elastische Bodenbeläge > Korkböden

elastische Bodenbeläge: Korkböden

zur Erinnerung: Korkbeläge sind als Fliesen und als Kork-Parkett erhältlich. Korkfliesen werden auf dem Untergrund verklebt, Kork-Parkett eignet sich sowohl für die feste Verklebung als auch für die schwimmende Verlegung.

Neue Korkboden-Designs vom Parkettspezialisten Haro im Landhausdielen-Format (15.8.2018)
Für das neue Corkett-Sortiment hat Haro hochaktuelle Dekore mit einem natürlichen, weichen und fußwarmen Material kombiniert. Damit steht Planern, Investoren und Bauherren eine nachhaltige Alternative zu PVC-haltigen Belägen zur Verfügung. weiter lesen

Tipp für Korkböden: Mit Druck gegen's Verbleichen (24.7.2017)
Was sollte ein idealer Bodenbelag können? Für mindestens 90% der Deut­schen ist es wichtig, dass er unempfindlich ist, Schall dämmt und sich leicht pflegen lässt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Forsa-Umfrage im Auftrag des deutschen und des portugiesischen Kork-Verbands. weiter lesen

Der Kork macht's: 100 Prozent PVC-freier elastischer Designboden der MeisterWerke (26.1.2012)
Die Entscheidung, einen Design­boden in das Produktportfolio aufzunehmen, war für die Meis­terWerke einfach. Doch der Anspruch, die Vorteile eines PVC-Bodens ohne dessen Nachteile - die Weichmacher - in einem Produkt zu aggregieren, stellte das Produktentwicklungsteam wohl vor eine große Herausforderung. weiter lesen

Egger führt mit cork+ ein direkt bedrucktes „Kork-Laminat“ ein (26.1.2012)
Um zusätzliche Käuferschichten für einen Hartfußboden zu gewinnen, hat Egger die jeweils vorteilhaften Eigenschaften von Laminat und Kork für einen neuen Bodenbelag kombiniert. weiter lesen

Marketingkampagne setzt Kork in Szene (29.7.2010)
Er gilt als der Wohlfühlboden. Besonders in Deutschland hat Kork als Fußbodenbelag an Beliebtheit gewonnen. Doch noch hängt dem Alleskönner das Image eines unscheinbaren Ökoprodukts an. Das soll sich jetzt ändern. weiter lesen

Corkett: Korkböden mit digital bedruckten Oberfläche (9.9.2009)
Home-Office, Wohnzimmer, Diele, Dachatelier, Schlaf- oder Kinderzimmer - ein moderner Korkboden eignet sich für fast jeden Wohnbereich. Bodenspezialist HARO will deshalb auch den Naturstoff Kork mit frischen modernen Designs zum Hingucker mit Überraschungseffekt machen. weiter lesen

Amorim verheiratet Kork mit Vinyl und Linoleum (26.11.2008)
Wicanders Linocomfort und Wicanders Vinylcomfort. Bei der Entwicklung der beiden Bodenbeläge greift das Unternehmen auf seine Erfahrung in der Herstellung von Naturböden zurück und kombiniert den Aufbau seiner Naturböden mit naturnah gestalteten Linoleum- bzw. Vinylbelägen. weiter lesen

Korkböden renovieren? (4.3.2008)
Einfach renovieren und fertig? Für Korkbodenbeläge lässt sich diese Frage nur teilweise mit "Ja" beantworten. Sinnvoller und in jedem Fall kostengünstiger ist die Information beim Fachmann zur richtigen Pflege und Reinigung, die den Boden über viele Jahre im optimalen Zustand halten und dafür sorgen kann, dass eine Renovierung gar nicht erst notwendig wird. weiter lesen

Kork-Fertigparkett kombiniert mit Echtholz-Furnier (20.11.2007)
Farbigkeit sowie technische Innovation haben die Wertigkeit des Naturproduktes "Korkboden" in den vergangenen Jahren unbestritten erhöht und damit neue Einsatzbereiche geschaffen. Durch diese Entwicklung bekam der Korkboden auch ein neues Image - wie beispielsweise die Marke Wicanders von Amorim Deutschland. weiter lesen

Wellenbrecher in der Kork-Trittschalldämmung (2.10.2007)
Bei der neuen Kork-Trittschalldämmung "Acousticork DPW" ist die Ober- von der Unterseite leicht zu unterscheiden: Die untere Seite hat keine glatte Oberfläche, sondern besitzt eine durchgehende Wellenstruktur. weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE