Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/0718 jünger > >>|  

Big Stone von Steinsystem: Ein Betonpflaster für hohe Verkehrslasten

(2.5.2008) Der Einsatz von Pflaster im öffentlichen oder gewerblichen Bereich wird immer beliebter. Die Befestigung von verkehrsberuhigten Straßen und Verkehrswegen in Wohngebieten mit Pflaster gehört inzwischen zum gewohnten Erscheinungsbild. In den letzten Jahren zählten auch immer mehr Ortsdurchfahrten zu den Bereichen, die mit Betonpflaster befestigt wurden - nicht immer dauerhaft zufriedenstellend.


Oft stellte sich bereits nach kurzer Zeit heraus, dass die Verkehrslasten höher sind als ursprünglich angenommen, und bald zeigen sich die ersten Schäden. Sie resultieren oftmals aus einer unzureichenden Pflasterstärke in Kombination mit einer mangelhaften Fugenfüllung. In der Folge können die Steine unter Belastung kippen und sich verschieben. Die Stabilität der Pflasterfläche ist dann nicht mehr gewährleistet. Um derartige Schadensbilder vermeiden zu können, entwickelte die Firma Steinsystem das Schwerlastpflaster Big Stone.

Eine Besonderheit des Pflasters ist das spezielle Nut-Feder System an den Seiten des Steinfußes. Beim Verlegen greifen keilförmig herausragende Verbindungselemente wie ein Reißverschluss ineinander. Die Fuge ist somit unten geschlossen. Auf diese Weise soll das Entleeren der Feinanteile des Fugenmaterials in den Untergrund, das durch versickerndes Wasser und dynamische Lasten verursacht wird, unterbunden werden. Die Fuge bleibe somit dauerhaft gefüllt und die Stabilität der Fläche erhalten. Damit die Verzahnung richtig ineinander greift, müssen die Steine von oben versetzt werden. So ergibt sich automatisch ein rundum geschlossener Flächenverbund.

Big Stone erlaubt verschiedene Verlegemuster. Denkbar sind beispielsweise Halbversatz, Viertelversatz und die Verlegung mit Kreuzfuge, da durch das Nut-Feder System stets eine komplette Einbindung in den Verbund gewährleistet sei. Das Pflastersystem beinhaltet Steine in den Formaten ...

  • 21 x 21 x 18 cm,
  • 63 x 63 x 18 cm sowie
  • einen Pass-Stein von 10,5 x 10,5 x 18 cm.

Zur Ausbildung von Kurven stehen Keilelemente mit unterschiedlich großen Stirnseiten zur Verfügung. Die Oberflächenausführung der Steine ist in Struktur und Farbe frei wählbar. Erhältlich sind beispielsweise verschiedene Braun- und Grautöne in gestrahlter, gefräster oder betonglatter Ausführung.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)