Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/1467 jünger > >>|  

Wolf-Gruppe übernimmt Mehrheit an Dreyer & Bosse Kraftwerke GmbH

(8.9.2011) Die Wolf-Gruppe hat mit Wirkung zum 31. August 2011 80% der Anteile der Dreyer & Bosse Kraftwerke GmbH, Gorleben, übernommen. Die 1997 gegründete Gesellschaft verfügt mit Biogas-Aufbereitungsanlagen und Blockheizkraftwerken (BHKW) über ein vollständiges Produktportfolio für die energetische Nutzung von Biogasen oder Biomethan. „Durch die Beteiligung baut die Wolf-Gruppe ihre Marktposition im zukunftsweisenden KWK- und Biogas-Markt weiter aus. Wir haben uns durch den Einstieg bei Dreyer & Bosse in einem zukunftsweisenden Wachstumsmarkt mit einem gut aufgestellten Partner sinnvoll verstärkt“, freut sich Bernhard Steppe, Sprecher der Geschäftsleitung bei Wolf.

In den vergangenen Jahren lag das organische Wachstum der Dreyer & Bosse Kraftwerke GmbH bei über 20% pro Jahr. In 2010 hat das Unternehmen mit ca. 80 Mitarbeitern einen Umsatz von ca. 22 Mio. Euro erzielt. Die Wolf-Gruppe plant das Wachstum von Dreyer & Bosse auch in Zukunft fortzusetzen, insbesondere über den Ausbau des Auslandsgeschäftes. Das Unternehmen kann dabei künftig auf das Know-how der Tochtergesellschaften der Centrotec Sustainable AG sowie auf das internationale Wolf-Vertriebsnetzwerk zurückgreifen. Und auch im Kernmarkt Deutschland zählt das Geschäftsfeld der Dreyer & Bosse Kraftwerke GmbH zu den Zukunftsbranchen. Zur Erinnerung: Heute wird in Deutschland mehr Strom aus Biogas erzeugt als durch die Photovoltaik. Biogasanlagen haben den wesentlichen Vorteil, dass sie Strom unabhängig von Tageszeit und Wetterbedingungen produzieren können und damit vier- bis achtfach so viele Jahresbetriebsstunden erreichen wie Windenergie oder Photovoltaik. Biogas ist damit ein entscheidender Baustein zum Umbau der Energieversorgung auf Erneuerbare Energien, so dass bis 2020 nahezu eine Verdreifachung der Biogasanlagen in Europa erwartet wird.

Die Biogas-BHKW von Dreyer & Bosse decken ein elektrisches Leistungsspektrum bis zu 1 MW ab und werden kundenindividuell gefertigt, meist als Komplettsysteme mit vorgeschalteter Biogas-Reinigung in Containerbauweise. Darüber hinaus werden Systeme zur Biogas-Aufbereitung für die Einspeisung von Biomethan in das Erdgas-Netz angeboten. Das Produkt- und Serviceangebot von Dreyer & Bosse ergänzt insbesondere das bestehende BHKW-Angebot der Wolf-Tochtergesellschaft Kuntschar & Schlüter, die sich auf Erd- und Klärgas-BHKW spezialisiert hat, damit in idealer Weise. Die beiden Gesellschaften werden entsprechend der Centrotec-Übernahmestrategie auch künftig als eigenständige Einheiten unter ihren bestehenden Marken agieren.

Weitere Informationen zu Biogas-Aufbereitungsanlagen und Blockheizkraftwerken (BHKW) können per E-Mail an Dreyer & Bosse angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)