Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/0153 jünger > >>|  

PUR-Boden aus nachwachsenden Rohstoffen speziell auch für Health&Care und Schulen

(28.1.2012, Domotex-Bericht) Windmöller Flooring hat in Han­nover mit PURline eco einen ökologischen Polyurethan-Boden aus nachwachsenden Rohstoffen vorgestellt. Das zur Windmöl­ler-Gruppe gehörende Unternehmen WPT GmbH, Marktführer im Bereich Akustikmatten für schwimmend zu verlegende Hartbö­den, hat dazu petrochemische Rohstoffe durch biochemische substituiert.

Der Produktbeschreibung zufolge bietet sich PURline eco über­all dort an, wo antimikrobielle, chemikalienbeständige und um­weltfreundliche Eigenschaften vom Bodenbelag gefordert wer­den. So können Planer den neuen Windmöller-Boden sowohl im Health-Care-Bereich, in Reha-Kliniken, Arztpraxen und auch dort einsetzen, wo es besonders auf seine dauerelastischen, dämmenden und gelenkschonenden Materialeigenschaften ankommt - wie z.B. in Kindergärten oder Seniorenheimen.

PURline eco besteht durch die Verwendung von Raps- und Rizinusölen aus nahezu 90 Prozent nachwachsenden Rohstoffen. Bei der Herstellung verzichtet die WPT (Wind­möller Polymer Technologie) gänzlich auf den Einsatz von PVC, Chlor, Formaldehyd, Weichmachern oder Lösemitteln. Ein Ausgasen von gesundheitlich bedenklichen Stof­fen kann deshalb nicht stattfinden. Durch den Einsatz von nahezu 100 Prozent Poly­urethan soll der Belag zudem ...

  • dauerhaft elastisch bleiben,
  • enorm strapazierfähig sein,
  • die Vorgaben der Nutzungsklasse 43 erfüllen und
  • wegen der geschlossenen Molekularstruktur der Oberfläche pflegeleicht sein.

Darüber hinaus weist das Material ein Rückstellverhalten von > 90 Prozent auf - so dass Punktbelastungen, wie sie z.B. durch Krankenhausbetten oder -schränke ent­stehen, keine dauerhaften Spuren hinterlassen. Und im Brandfall entstehen keine toxischen Gase, Fluchtwege bleiben, dank geringer Rauchentwicklung, benutzbar.

Der Polyurethan-Boden ist ausgezeichnet mit dem TÜV-Zertif­ikat Hessen und erfüllt die Vorgaben der bauaufsichtlichen Zu­lassung DIBt, des Blauen Engels und der französischen VOC Verordnung A+. Die Überwachung, ausgewiesen durch das Ü-Siegel, erfolgt durch das TFI Aachen.

Die Integration einer Glasfasermatte und eines speziell ent­wickelten Waffelrückens verleihen PURline eco eine hohe Dimensionsstabilität. Der Belag wird im Rollenformat von 2 m Breite geliefert und bietet sich mit einer Produktstärke von ca. 2,5 mm  auch für Sanierungsvorhaben an. Er wird vollflächig mit herkömmlichen Dispersionsklebstoffen auf dem Untergrund verklebt. Als Untergrund eignen sich sowohl Zement- oder Fließestriche sowie gängige Span-, OSB- oder Gipsfaserplatten und Fliesen. Die Flächen müssen vor der Verlegung fachge­recht grundiert und gespachtelt werden.

Mit 43 Designs liefert Windmöller PURline eco eine große Band­breite an modernen Farbstellungen, attraktiven Holz- sowie Fantasiedekoren. Speziell für den Einsatz im Kinder- und Ju­gendbereich (Kindergärten, KiTa's, Schulen) wurden von der Künstlerin Elena Filatov drei exklusive Kinder-Designs entworfen. Die gebürtige Kasa­chin studierte Kunst und Musik in Sibirien und Moskau, arbeitete als Malerin, Designe­rin und Grafikerin in Asien sowie Nordamerika und ist seit 16 Jahren in Deutschland. Ihre Werke sind in renommierten Galerien u.a. in Amsterdam, Berlin, Dresden, Hamburg oder Baden-Baden ausgestellt.

Windmöller richtet sich mit dieser Neuentwicklung an Architekten, Objekteure und alle Entscheider im Health and Care-Sektor; denn für diesen wurde PURline eco gezielt entwickelt. Neben der Ausstattung von Krankenhäusern, Kliniken, Pflegeeinrichtungen oder Arztpraxen eignet sich PURline eco aber auch für alle sonstigen gewerblichen und öffentlichen Bereiche wie z.B. Schulen, Kindergärten, Flughäfen, Behörden oder auch Hotel- und Ladenbau.

PURline eco soll im ersten Halbjahr 2012 in den Markt eingeführt werden.

Weitere Informationen zu PURline eco können per E-Mail an Windmöller angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)