Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/0617 jünger > >>|  

Broschüre und Konfigurator zur Planung von Fluchttür-Lösungen

(12.4.2012, fensterbau/frontale-Bericht) Zur fensterbau/frontale hat VBH, Europas größtes Handelshaus für Fenster- und Türbeschläge, eine umfassende Lösung zur Auswahl, Konfiguration und Bestellung von Fluchttüren vorgestellt. Ohne mühsam nach passenden Einzelteilen suchen zu müssen, erhalten Planer und Türenhersteller geeignete Lösungsvorschläge für themenbezogene Anwendungsgebiete - beispielsweise zum Einsatz im Büro, Lager oder Kindergarten. Eine Begleitbroschüre und ein Konfigu­rator bieten Hilfestellung bei der Auswahl.

Flucht- und Paniktüren stellen Türenhersteller regelmäßig vor besondere Herausforde­rungen: Welche Ausstattungsmerkmale und Funktionen werden bei einer Lager-Flucht­tür benötigt, welche bei Notausgängen für Kindergärten oder Kaufhäuser? Die Auswahl und Zusammenstellung der passenden Beschläge ist aufwändig. Hinzu kommen die komplexen Vorschriften, Zertifizierungen und Dokumentationen, die vom Verarbeiter verlangt werden. Das VBH-Angebot betrachtet aus dem Blickwinkel der Türenhersteller das gesamte Türsystem - nicht nur die Beschläge - und versteht sich damit als eine Lösung für alle bei den Verarbeitern anfallenden Anforderungen.

Broschüre bietet Auswahlmöglichkeiten für Fluchttüren aus Holz

In einer neuen Broschüre liefert VBH ab sofort eine einfache Übersicht zur Auswahl passender Systeme für ein- und zweiflügelige Fluchttüren aus Holz. Themenbezogen werden darin Lösungen für unterschiedliche Einsatzräume vorgestellt und verständlich erläutert. Die Bestellung der gewählten Systeme inklusive aller benötigten Komponen­ten ist über lediglich eine Artikelnummer möglich, was die Abwicklung für VBH-Kunden deutlich vereinfacht. Die zeitraubende Zusammenstellung von Einzelpositionen und die Gefahr, wichtige Teile zu vergessen, sollten damit entfallen. Zumal alle Schloss- und Beschlagsysteme, Sichtbeschläge sowie Zubehöre wie Schließbleche und Montageteile in einem Paket als geprüfte Einheit geliefert werden. Dies ist gemäß den geltenden Normen vorgeschrieben und VBH wurde dazu zertifiziert und befugt.

„Bislang lag die Verantwortung für die korrekte Zusammenstellung, die umfassende Dokumentation und die technische Zulässigkeit eines Fluchttür-Systems allein beim Verarbeiter“, erläuterte Hans Neumeier von VBH, Leiter der Systemplattform CE-fix (zur Erinnerung siehe Baulinks-Beitrag "CE-Nachweis für Holzfenster und -türen (per Internet)" vom 31.3.2008). „Nun bietet VBH den Türenherstellern die notwendige Sicherheit, denn die neue Broschüre befreit sie von der Verantwortung für den Nach­weis der Gesamtfunktion des gewählten Türsystems. Für die vorkonfigurierten Flucht­tür-Lösungen übernehmen wir die Gewährleistung der Systemsicherheit.“

Die Gesamtlösung für Fluchttüren von VBH umfasst aber nicht nur die vereinfachte Auswahl, Bestellung und Lieferung. Zum Rundum-sorglos-Paket gehören auch alle dazugehörigen Zertifikate und Unterlagen wie Verarbeitungsrichtlinien, Prüfberichte, Montage- und Wartungsanleitungen für das gesamte Türsystem. Häufig werden gera­de die Hinweise zu den regelmäßigen Wartungsvorschriften vergessen, die ähnlich wie bei Aufzügen auch für Fluchttüren bestehen.

Fluchttür-Konfigurator zur maßgetreuen Erfassung vorgestellt

Auf der fensterbau/frontale präsentierte VBH darüber hinaus die Beta-Version eines neuen Konfigurators für Fluchttüren. Als Ergänzung zur Broschüre und zur persönlichen Beratung erlaubt die Software künftig die maßgenaue Erfassung einer kompletten Tür sowie aller Einzelteile wie Beschläge, Dichtungen, Schwellen und Bänder passend zum verwendeten Profil. Am Ende erhalten die Türenhersteller eine vollständige, maßge­treue Stückliste aller benötigten Artikel mit Preisangabe sowie alle notwendigen Zer­tifikate, Prüfberichte und Anleitungen. Durch die VBH eigene Programmierung soll die umfassende Betrachtung aller Aspekte einer Tür sichergestellt sein, außerdem können die Anwender ihre Standardkonstruktionen abspeichern und bei Bedarf wieder aufrufen oder aktualisieren. Die Lösung arbeitet lieferantenunabhängig und bindet alle passen­den Beschläge, Bänder und Dichtungen in die Auswahl ein. Stufenweise werden bei der Konfiguration alle gewünschten Funktionen, Maße und Ausstattungsmerkmale einer Fluchttür abgefragt. Am Ende steht dann die passende Artikelauswahl fest.

„Zwar handelt es sich noch um eine Testversion, mit der wir Rückmeldungen von un­seren Kunden einholen, Mitte des Jahres wird es den Konfigurator dann aber für alle Anwender geben“, erklärte Thomas Erhardt, Marketingleiter von VBH. „Aktuell ent­wickeln wir außerdem mehrere Konfiguratoren auch für andere anspruchsvolle Pro­blemlösungen. Der Fluchttür-Konfigurator wird also nur der erste einer ganzen Reihe sein.“ Die Programmierung der Konfiguratoren sowie der Systemplattform CE-fix inklu­sive des Expertenmodus ist bereits für Smartphones und Tablett-PCs ausgelegt, so­dass die Anwendungen auch mobil im Kundengespräch oder auf der Baustelle schnell und einfach eingesetzt werden können.

Die Broschüre über Fluchttür-Lösungen kann per E-Mail an VBH angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)