Baulinks -> Redaktion  || < älter 2013/1204 jünger > >>|  

Neuer attraktiver Buderus Flachkollektor mit unsichtbaren Schweißnähten

(3.7.2013) Beim neuen Solarkollektor Logasol SKT 1.0 von Bu­derus kommt erstmals das Omega-Ultraschall-Schweißen zum Einsatz. Dank dieses neuen Verfahrens sind die Schweißnähte nicht mehr sichtbar. Das bei dieser Serie verwendete Klarglas ermöglicht zudem den freien Blick auf die attraktive Absorber­fläche mit ihrer dreidimensionalen Prägung.

Mit einer Größe von 2,55 m² erreicht der neue Flachkollektor eine vergleichsweise hohe Leistung zur Trinkwassererwärmung und Heizungsunterstützung. Aufgrund der im Vergleich zu den anderen Buderus Kollektoren vergrößerten Aperturfläche erfüllt zum Beispiel eine Anlage mit drei Kollektoren die Anforderungen aus dem Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) für Ein- und Zweifamilienhäuser mit einer Nutzfläche von bis zu 182 m².

Neue Technologie: Omega-Ultraschall-Schweißen

Die auf dem Absorber befestigten Kupferrohre sind dank des Omega-Ultraschall-Schweißens flexibel, dadurch lassen sich Spannungen aufgrund der unterschiedlichen Wärmeausdeh­nung vermeiden. Buderus verwendet bei dieser Kollektorgene­ration einen Vollflächenabsorber aus 0,5 mm starkem Aluminium mit einer leichten Prä­gung für eine verbesserte Wärmeleistung. Dieser Werkstoff ist besonders leicht und trägt dadurch zur Gewichtsreduzierung bei – angesichts der größeren Kollektorfläche ein nicht unwesentliches Kriterium: Der Logasol SKT 1.0 wiegt etwa 45 Kilogramm und sollte von zwei Personen gut transportiert und auf dem Dach installiert werden kön­nen. Daneben unterstützt Buderus die Fachhandwerker beim Transport durch speziel­le Griffmulden in der Verkleidung.

Die gesamte Kollektorwanne ist aus einem Stück gefertigt und besteht aus fiberglas­verstärktem Kunststoff; dieses Material gilt als besonders witterungsbeständig und langlebig. Ebenfalls robust ist das 3,2 Millimeter starke Sicherheitsglas, durch das Sonnenlicht auf den Aluminium-Vollflächenabsorber fällt. Eine 50 mm dicke Isolation vermeidet Wärmeverluste.

Buderus bietet den Logasol SKT 1.0 für alle gängigen Einbauarten an - Aufdach, In­dach, Flachdach und Fassade. Bei der Dachintegration werden die Kollektoren ohne sichtbare Zwischenräume als optisch geschlossene Fläche befestigt. Individuell abge­stimmte Montagesysteme sind für alle Einbauarten erhältlich. Zusätzliche Sicherheit beim Einbau geben kleine Markierungen, sie zeigen die korrekte Befestigung des Kol­lektors an. Die Kollektoren können wahlweise senkrecht oder waagerecht montiert werden.

Der Logasol SKT 1.0 rangiert bei Preis und Leistung zwischen dem Logasol SKN 4.0 und dem mit Edelgas gefüllten Logasol SKS 4.0.

Weitere Informationen zu Logasol SKT 1.0 können per E-Mail an Buderus angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)