Baulinks -> Redaktion  || < älter 2014/1291 jünger > >>|  

„Energiepaneel“ von Scanheat sorgt für gesunde Luft in Ferien- und Gartenhäusern

(29.7.2014; aktualisiert am 7.6.2017) Alles, nur keine Frühlingsbriese begrüßt die Besit­zer von Ferienhäusern nach dem Winter: Schlechte Luft und schädlicher Schimmelbefall entstehen in Ferien- und Garten­häusern, aber auch in Garagen, Kellerräumen oder Werkstät­ten, wenn sie nicht regelmäßig ausgetauscht und ggf. auch angewärmt wird. Die Willy Knoch GmbH & Co. KG bietet dafür in Deutschland einen Solar-Luftkollektor von Scanheat als Lösung an, der komplett ohne Betriebskosten - sprich ohne einen Stroman­schluss - für frische, erwärmte Luft sorgt. Das Energiepaneel nutzt Sonnenenergie - thermisch und photovoltaisch -, um Räume zutemperieren, zu lüften und eine gesunde Luftfeuchtigkeit herzustellen.

Die Energiepaneele lassen sich schnell eingebauen und in Betrieb nehmen, denn sie kommen ohne zusätzliche Stromquelle aus. Das integrierte PV-Element liefert die Energie für den Lüfter, der kalte/kühle Luft von außen an­saugt. Diese wird in dem Modul erwärmt und direkt in den In­nenraum eingeblasen.

Ursprünglich für den Einsatz in Ferienhäusern und anderen temporär genutzten Räumen entwickelt, haben sich die Ener­giepaneele inzwischen auch in Wohnhäusern etabliert. Sie er­gänzen bestehende Heizanlagen und senken die Energiekos­ten in den Stunden, in denen sie durch die Sonnenenergie in Betrieb sind. Im Frühling oder Herbst kann so auf den Einsatz der Heizung mitunter ganz verzichtet werden. Außerdem redu­zieren Energiepaneele die Luftfeuchtigkeit, die in Wohnungen außerhalb der Heizsaison oft zu hoch ist.

Die Systeme gibt es in unterschiedlicher Leistungsstärke, die von der Raumgröße abhängig gewählt werden muss. Die Kos­ten ohne Einbau liegen zwischen 400 und 650 Euro.

Weitere Informationen zum Energiepaneel können per E-Mail an Willy Knoch angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: