Baulinks -> Redaktion  || < älter 2015/1849 jünger > >>|  

Belegreife von Calciumsulfatestrich: IWM begrüßt neue Grenzwerte

(23.11.2015) Im November trat die überarbeitete Estrichnorm DIN 18560-1 in Kraft. Neu aufgenommen wurde u.a. die CM-Messung des Restfeuchtegehalts zur Beurteilung der Belegreife. Mit der Neuauflage wurden überdies erstmals Grenzwerte normativ festgeschrieben: Calciumsulfatestriche gelten jetzt ab einem Feuchtegehalt ≤ 0,5 CM-% als belegreif. Der Industrieverband WerkMörtel e.V. (IWM) begrüßt die Änderung und beurteilt die neuen Werte als deutlich praxisnäher.


„Der bislang beschriebene Wert von 0,3 CM-% bei beheizten Calciumsulfatestrichen hat im Baustellenalltag durch unnötig lange Trocknungszeiten immer wieder zu Verzö­gerungen geführt“, bestätigt Antje Hannig, Geschäftsführerin Technik beim IWM. Der Verband hatte sich in der Normenarbeit daher für eine Lockerung auf 0,5 CM-% - so­wohl für unbeheizte als auch für beheizte Calciumsulfatestriche - eingesetzt. „Zahlrei­che Herstellerangaben sind in der Vergangenheit bereits von den alten Werten abge­wichen“, ergänzt Antje Hannig. „Die überarbeitete DIN 18560-1 legt nun also Werte fest, die sich seit mehr als 20 Jahren in der Praxis bewährt haben.“ Durch die Aufnah­me der CM-Prüfung in den Teil 1 der Norm stärke der Normenausschuss zudem die Be­deutung der Messmethode.

Nur CM-Messung ist normgerecht

Zur Erinnerung: Der Restfeuchtegehalt ist ein Kriterium zur Beurteilung der Belegreife von mineralisch gebundenen Estrichen und gilt unabhängig vom geplanten Oberbelag. Gemessen wird mit der Calciumcarbit-Methode (CM-Prüfung), die als einzig normge­rechte Methode festgelegt ist. Andere Verfahren sollten nur zur Vorprüfung oder zur Eingrenzung feuchter Flächen angewandt werden. Erstmals sind nun auch die Prüfein­richtungen sowie die Durchführung in der Norm festgelegt. Die Beurteilung der Beleg­reife gehört zur Prüfpflicht des Oberbodenlegers direkt vor der Verlegung.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)