Baulinks -> Redaktion  || < älter 2016/1319 jünger > >>|   

Neuartiges 4-Leiter System ermöglicht Heizen und Kühlen im Parallelbetrieb

(7.9.2016) Schütz hat eine Weiterentwicklung des kombinierten Flächenheiz- und Lüftungssystems Airconomy vorgestellt, die das parallele Kühlen und Heizen abhängig vom aktuellen Raumbedarf erlaubt.

Zur Erinnerung: Prinzipiell kann die Klimatisierung eines Gebäude auf drei unterschied­liche Weisen erfolgen:

  • Im einfachsten Fall wird der Betrieb komplett von Heizen und Kühlen umge­stellt - beispielsweise über eine reversible Wärmepumpe: Dabei gibt es keine Möglich­keit, das Gebäude Etage für Etage oder abhängig von der Himmelsrich­tung unterschiedlich mit Heiz- bzw. Kühlenergie zu versorgen.
  • Eine Schritt weiter geht die zonenweise Umschaltung, indem vorgedachte Heiz- bzw. Kühlstränge komplett umgeschaltet werden. Dazu sind getrennte Wärme- und Kältequellen notwendig, ohne wirklich raumscharf individuellen Nutzerwün­schen gerecht werden zu können.
  • Das Ziel einer raumindividuellen Steuerung lässt sich nur über den parallelen Betrieb von Heizen und Kühlen erreichen.

Dieses Ziel erfüllt das neue Airconomy 4-Leiter System. Grundsätzlich heizt oder kühlt Airconomy den Raum über eine Flächenheizung, allerdings führt das System zusätzlich frische, gefilterte Luft kontrolliert unter den Heizrohren in das Gebäude. Das Aircono­my Systemmodul dient dabei als Wärmetauscher und bringt die Frischluft genau auf die gewünschte Raumtemperatur - siehe auch Beitrag „Airconomy kreuzt Flächenhei­zung/-kühlung mit Wohnungslüftung“ vom 14.7.2015.

Beim neuen 4-Leiter System werden zwei Heiz­kreisverteiler zeitgleich für die Regulierung eines Heizkreises genutzt. Elektrische Stellantriebe schalten entsprechend der Raumanforderung des individuellen Thermostats den Verteiler auf Heizen oder Kühlen. Y-Stücke, die beide Vertei­ler miteinander verbinden, führen dann wahlwei­se kaltes oder warmes Wasser in den betreffen­den Heizkreis. Zusätzlich wird die Frischluft da­durch ebenfalls vorerwämt oder gekühlt. Im Er­gebnis ist die erzielte Kühl- bzw. Heizleistung höher als bei einer konventionellen Flächenhei­zung:

Das 4-Leiter System versetzt den Nutzer in die Lage, raumweise individuell nach aktu­ellem Tagesbedarf oder Temperaturempfinden zu heizen oder zu kühlen. Gerade bei vorhandenen großen Fensterflächen und starker Nord-Süd-Orientierung des Gebäudes lässt sich so eine angenehme Raumtemperatur erreichen, ohne gleichzeitig Nachteile in anderen Gebäudeabschnitten in Kauf nehmen zu müssen.

Weitere Informationen zum 4-Leiter System zum Heizen und Kühlen im Parallel­betrieb können per E-Mail an Airconomy angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)