Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/1752 jünger > >>|  

Selbstliegende Designfliese: minimaler Verlegeaufwand für elastische Böden

(20.10.2006) Schneller, kürzer, kostengünstiger - beim Bau zwingt der Preisdruck zu kurzen Erstellungszeiten, denn nur so lassen sich die Kosten einigermaßen zügeln. Bei Bodenbelägen birgt die Art der Verlegung ein beträchtliches Einsparpotenzial. Vor diesem Hintergrund hat Armstrong eine selbstliegende Design-Fliese entwickelt. Die elastische Bodenfliesen kann aber nicht nur leicht verlegt, sondern ebenso aufgenommen und wieder verwendet bzw. entfernt werden.

Wie Teppichfliesen können die selbstliegenden Kunststoff-Fliesen mit einer Rutschbremse auf einen glatten Untergrund aufgebracht werden. So ist der Verlegeaufwand minimal und verkürzt die Zeiten bei der Realisierung von Projekten. Außerdem kann der Boden nach der Verlegung sofort genutzt werden, Wartezeiten sind nicht mehr erforderlich.

Weil Scala Easy nicht nur rasch auf den Boden aufzubringen, sondern ebenso schnell auch wieder zu entfernen ist, lässt sich ein Bodendesign recht problemlos verändern - und zwar ohne Beschädigung des Unterbodens, ohne Staub, Schmutz und Lärm. Damit bietet sich die die selbstliegende Design-Fliese u.a. ideal für Bürogebäude mit Doppelbodensystemen an, bei denen jederzeit ein Zugang zu den elektrischen Versorgungsleitungen gewährleistet sein muss. Ihre ganzen Fähigkeiten spielt Scala Easy in Situationen aus, in denen Interieurs in sehr kurzen Zyklen wechseln oder temporär begrenzt sind, wie im Ladenbau, Messebau, in Showrooms oder bei Ausstellungsflächen. Weil die Verlegung abschnittsweise erfolgen kann, entfallen Ausfallzeiten oder aufwändige Umzüge. Die selbstliegende Design-Fliese erlaubt also eine zeitlich limitierte Bodengestaltung für optisch anspruchsvolle Aufgaben zu einem vernünftigen Aufwand.

Armstrong sieht in dem elastischen Belag vor allem hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit eine echte Produktalternative zu Teppichfliesen, die es immerhin auch von Armstrong gibt.. Denn Scala Easy ist mit dem Pur Eco-System ausgestattet, einer hochwertigen und widerstandsfähigen Vergütung, die maximale Strapazierfähigkeit, einfache und schnelle Reinigung und damit niedrige Unterhaltskosten verspricht. Durch den werksseitig aufgebrachten Schutz seien die Fliesen besonders abriebfest und unempfindlich gegen Verstrichungen und Kratzer.

Die selbstliegende Design-Fliese gibt es in einer vielfältigen Palette ausgewählter Muster und Farben aus dem etabierten Scala-Programm von Armstrong, das in Zusammenarbeit mit Architekten, Designern, Kunden und der Armstrong Vertriebsorganisation erarbeitet wurde. Mit dem ansprechenden Spektrum von Scala Easy lassen sich moderne Bodendessins jenseits konventioneller Farben und Anmutungen realisieren. Die gefasten Kanten der 14 Holz- sowie der 3 Steindekore verleihen dem Boden - falls gewünscht - auch ein besonders realitätsnahes Aussehen (siehe beispielsweise Beitrag "Haarige Herausforderungen für Scala Designfliesen" vom 16.6.2006). Daneben bietet Armstrong 8 Farben an, mit denen sich sowohl zurückhaltende Bodendessins gestalten, als auch kräftige, leuchtende Akzente setzen lassen. Zusätzlich steht das Dessin "Steel Plate Aluminium" zur Verfügung, das die Optik von gebürstetem Aluminium auf den Boden bringt. Neben diesem Standard-Angebot sind alle weiteren Dessins aus der klassischen Scala-Kollektion auch für Scala Easy ab einer Bestellmenge von 500 m² erhältlich (mit Ausnahme des Belags "Rustico").

Untereinander lassen sich verschiedene Dekore frei miteinander kombinieren, beispielsweise Scala Easy Wood und Scala Easy Stone - bei gleicher Verlegeart, Reinigung und gleichen Kosten. Wer mag, kann die Designfliese aber auch in Kombination mit textilen Fliesen einsetzen: Das Verlegesystem ist analog, die Aufbauhöhe vergleichbar. So lassen sich beispielsweise Bürogebäude hinsichtlich der verschiedenen Anforderungen unterschiedlich mit selbstliegenden Bodenfliesen ausstatten.

Die Stein- und Farbdekore aus der Scala Easy-Serie bietet Armstrong serienmäßig im großformatigen Fliesenformat 60,96 × 60,96 cm an, ebenso die drei Holzdessins "Oak", "Cherry" und "Rustic Beech". Auf besonderen Wunsch liefert Armstrong aber auch die anderen Holzdekore aus der selbstliegenden Kollektion in diesem Plattenformat. Alle Holzanmutungen sind darüber hinaus im Plankenformat 91,44 × 15,24 cm erhältlich, um so die naturnahe Optik zu betonen. Die Gesamtdicke des Belags beträgt 3,2 mm, die Nutzschicht 1,0 mm. Das Gesamtgewicht beläuft sich auf 5200 g/m³.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)